Peru • Bolivien • Chile

Auf den Pfaden der legendären Inka

Ausführliche Natur- und Kulturreise entlang der Anden

Ihre Reisespezialistin

Julia Grunwald

Julia Grunwald

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 3800 EUR
Dauer 22 Tage
Teilnehmer 2–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode PERBOC

Bei dieser umfassenden Natur- und Kulturreise lernen Sie die drei Andenländer Peru, Bolivien und Chile kennen. Mystische archäologische Schauplätze und faszinierende sowie atemberaubende Landschaftsszenerien erwarten Sie in geballter Konzentration auf einer abwechslungsreichen Route durch die gewaltige und vielfältige Welt der Anden.

Peru: Im Reich der Inka

Im Andenhochland wandeln Sie auf den Spuren des legendären Inkareiches und entdecken die archäologischen Stätten von Machu Picchu und Cusco. Die Geschichte des ersten Inka-Königs, Manco Capac, führt Sie an den Titicacasee, wo sich der Legende nach der Ursprung dieser einzigartigen Hochkultur befindet.

Bolivien und Chile: Faszinierende Landschaften

Welch ein Kontrast bilden die fauchenden Geysire, bizarr geformte Felsen und farbenfrohe Lagunen des bolivianischen Altiplano. Der Salar de Uyuni, die größte Salzpfanne der Welt, ist ein besonderes Highlight dieser Reise. Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung in den Norden Chiles: Die Atacama-Wüste ist eines der trockensten Gebiete der Erde und wartet auf mit bizarren Mondlandschaften und tiefblauen Lagunen.

Höhepunkte

  • Salsa-Tanzkurs in der „weißen Stadt“ Arequipa
  • Wanderung zum Regenbogenberg in Peru
  • Besuch der Inka-Zitadelle Machu Picchu
  • Authentische Übernachtung bei den Inka auf einer idyllischen Insel im Titicacasee
  • Querung der größten Salzwüste der Welt

Das Besondere dieser Reise

  • Garantierte Reisetermine ab 2 Personen

Termine

  • B buchbar
  • AX ausgebucht/geschlossen
von bis Preis p.P. weitere Informationen
X 16.10.2021 06.11.2021 3340 EUR EZZ: 640 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl 4 Personen
X 06.11.2021 27.11.2021 3340 EUR EZZ: 640 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl 4 Personen
2022
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 08.01.2022 29.01.2022 3800 EUR EZZ: 600 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl 4 Personen
Warteliste
B 21.05.2022 11.06.2022 3800 EUR EZZ: 600 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl 4 Personen
Buchen Anfragen
B 16.07.2022 06.08.2022 3800 EUR EZZ: 600 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 05.11.2022 26.11.2022 3800 EUR EZZ: 600 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2023
B 07.01.2023 28.01.2023 3800 EUR EZZ: 600 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Julia Grunwald und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1200 EUR

Reiseverlauf

  • Blick auf Lima

    1. Tag: Ankunft in Lima

    Herzlich willkommen in Lima. Ihre Reiseleitung empfängt Sie am Flughafen und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Sie haben Zeit für erste Erkundungen in der pulsierenden Hauptstadt Perus. Übernachtung im Hotel.

    Virreynal Hotel
  • Lauschige Abendstimmung über der Oasa Huacachina in Peru

    2. Tag: Lima – Huacachina 1×F

    Entlang der Pazifikküste fahren Sie zur romantischen Wüstenoase Huacachina inmitten eines unendlich erscheinenden Dünenmeeres. Nach einer Mittagsrast in der Oase geht es zum Weingut El Catador. Hier wird auch Pisco, ein traditioneller peruanischer Branntwein, hergestellt. Der Winzer erklärt Ihnen Anbau und Herstellung und natürlich darf auch eine kleine Verkostung nicht fehlen. Optional können Sie eine Fahrt mit einem Allrad-Buggy über die Sanddünen unternehmen. Höhepunkt bildet der Sonnenuntergang auf einer riesigen Düne. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 4h).

    Hosteria Suiza
  • Der Kolibri: Ein riesiges Scharrbild der berühmten Nazca-Linien

    3. Tag: Huacachina – Mumien von Ica – Scharrbilder von Nazca 1×F

    Heute geht es nach Ica, wo Sie im Tuk-Tuk eine kleine Rundfahrt unternehmen. Sie besuchen das Museo Regional, wo Sie eine interessante Sammlung von Mumien und präkolumbischer Exponate bestaunen können. Anschließend besuchen Sie das traditionelle Schokoladengeschäft „Helena“, bekannt für seine typisch peruanischen Schokoladen und Pralinen. Hier sehen Sie, wie Pralinen von Hand gefertigt werden. Natürlich dürfen Sie auch verkosten. Am Nachmittag fahren Sie im Linienbus weiter nach Nazca. Wer einen Blick auf die rätselhaften Nazca-Linien werfen möchte, hat bei einem optionalen Rundflug die Gelegenheit dazu. Übernachtung im Hotel.

    Hotel Oro Viejo
  • Abendstimmung über Arequipa mit dem Vulkan Misti im Hintergrund

    4. Tag: Nazca – Arequipa 1×F

    Auf dem Mumienfriedhof Chauchilla können Sie sich ein Bild von den Begräbnisritualen der Nazca-Kultur machen. Anschließend steht der Besuch einer kleinen Goldwerkstatt und eines Keramikmeisters auf dem Programm, wo Sie jede Menge Wissenswertes erfahren. Am späten Abend erreichen Sie die Kolonialstadt Arequipa (2335 m). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 9h).

    Casa Andina Standard Arequipa
  • Klostergang im Kloster Santa Catalina in Arequipa

    5. Tag: Arequipa 1×F

    Am Morgen besuchen Sie den Markt San Camillo, die Kathedrale und das Museum „Santuarios Andinos“, in dem sich die Mumie Juanita befindet. Der Besuch des Santa-Catalina-Klosters gehört zu den eindrucksvollsten Erlebnissen, mit denen Arequipa aufwartet. Am Nachmittag besuchen Sie ein Sozialprojekt, das Kindern in Not ein Zuhause bietet. Am Abend erwartet Sie ein ca. einstündiger Salsa-Tanzkurs mit anschließendem „Praxistest“ in einer kleinen Tanzbar. Übernachtung wie am Vortag.

    Casa Andina Standard Arequipa
  • Atemberaubendes Szenario im Colca-Tal

    6. Tag: Arequipa – Colca Canyon 1×(F/M/A)

    Ihre Fahrt führt Sie über den Patapampa-Pass, den mit 4800 m höchsten Punkt Ihrer Reise, ins Colca-Tal. Unterwegs werden Sie Lamas, Alpakas und Vicuñas sehen. Die malerischen Dörfer des Colca-Tals haben sich ihr traditionelles Leben und ihre Trachten bis heute erhalten. Am Mittag erreichen Sie Chivay. Bei einer indigenen Bauernfamilie im Nachbarort Coporaque sind Sie zu Gast, wo Sie gemeinsam essen und auch übernachten. Sie haben Gelegenheit, das Bier der Inka zu probieren: Chicha, ein fermentiertes Maisgetränk. Übernachtung in einer Privatunterkunft. (Fahrzeit ca. 3h).

  • Kondor hoch in den Lüften

    7. Tag: Colca Canyon – Titicacasee 1×F

    Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie zum Aussichtspunkt Cruz del Condor am Colca Canyon, der doppelt so tief ist wie der Grand Canyon. Mit etwas Glück beobachten Sie die majestätischen „Könige der Anden“ bei ihrem Gleitflug über den Tiefen des Canyons. Anschließend fahren Sie nach Puno am Titicacasee. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7h)

    Intiqa Hotel
  • Schwimmende Inseln der Uros auf dem Titicacasee

    8. Tag: Titicacasee: Insel Amantani 1×(F/M/A)

    Über den tiefblauen Titicacasee gelangen Sie zu den schwimmenden Schilfinseln. Auf der idyllischen Insel Amantani sind Sie anschließend zu Gast bei einer Dorfgemeinschaft, wo Sie sich zu zweit in eine indigene Familie aufteilen. Gesprochen wird mit Händen und Füßen, denn die Familie spricht nur Quechua und Spanisch. Am Nachmittag wandern Sie gemeinsam auf einen der beiden Berge der Insel, Pachamama oder Pachatata, wo Sie einen herrlichen Blick auf den Sonnenuntergang über dem Titicacasee genießen. Im Anschluss heißt es dann tief Eintauchen in die einmalige Kultur beim gemeinsamen Abendessen und Musizieren. Übernachtung in einfacher Privatunterkunft.

  • Isla Taquile, Insel der Strickenden Männer

    9. Tag: Titicacasee: Insel Taquile 1×F

    Am Morgen verabschieden Sie sich von Ihren herzlichen Gastgebern und fahren mit dem Boot auf die Insel Taquile, die bekannt ist für ihre strickenden Männer. Die Männer fertigen spezielle Mützen an, die den Eingeweihten auf einen Blick erkennen lassen, ob der Träger ledig, auf Brautschau oder schon verheiratet ist. Rückfahrt nach Puno. Übernachtung im Hotel.

    Intiqa Hotel
  • Alpaka

    10. Tag: Puno – Cusco 1×(F/M)

    Der Touristenlinienbus bringt Sie über die Hochebene der Anden nach Cusco. Auf der Fahrt passieren Sie Bergkämme und Alpakaherden, authentische und pittoreske Landschaften. Unterwegs besuchen Sie die Ruinen von Pucara sowie die „Sixtinische Kapelle der Anden“ in der Stadt Andahuaylillas. Auch der archäologische Komplex Raqchi, dem Inka-Gott Wiracocha gewidmet, steht auf dem Programm.
    Übernachtung im Hotel in Cusco. (Fahrzeit mit Stopps ca. 9h)

    Casa Andina Standard Cusco Koricancha
  • Sonnenaufgangsstimmung über der berühmten Inkastätte Machu Picchu

    11. Tag: Machu Picchu 1×F

    Zeitiger Transfer zum Bahnhof von Ollantaytambo. Von hier bringt Sie der Zug nach Aguas Calientes. Die Serpentinen-Straße hinauf nach Machu Picchu absolvieren Sie mit dem Shuttlebus. Und dann ist es soweit: Auf 2400 m Höhe liegt der mystische Ort direkt vor Ihren Augen. Bei einem ausführlichen Rundgang erfahren Sie alles über die Geschichte der beeindruckenden Zitadelle und über das Weltwunder von Südamerika. Im Anschluss geht es mit Bus und Bahn zurück nach Cusco. Übernachtung wie am Vortag.

    Casa Andina Standard Cusco Koricancha
  • Sonnenaufgang über der Plaza de Armas in Cusco

    12. Tag: Cusco: Stadtbesichtigung und Ruinen 1×F

    Am frühen Morgen besuchen Sie den bunten Markt San Pedro. Hier bekommen Sie einen spannenden Einblick in die kulinarische Vielfalt Perus. Anschließend besuchen Sie die ehemalige Inka-Festung von Sacsayhuaman. Nach einer ausgiebigen Besichtigung wandern Sie zurück nach Cusco (Gehzeit ca. 2h) und haben dabei einen einmaligen Panoramablick auf die umliegende Andenkette. Am Nachmittag erkunden Sie bei einem Rundgang die historische Altstadt, das Künstlerviertel San Blas sowie den Sonnentempel Koricancha. Nach dem Abendessen besuchen Sie das Pisco-Museum, wo Sie Ihren eigenen Pisco Sour mixen und verkosten können. Übernachtung wie am Vortag.

    Casa Andina Standard Cusco Koricancha
  • Vinicunca: Der berühmte Regenbogenberg in Peru

    13. Tag: Regenbogenberg Vinicunca 1×(F/M)

    Während der Fahrt zum Regenbogenberg erleben Sie das einfache, hochandine Leben hautnah. Sie wandern durch einige ursprüngliche Andendörfer und genießen herrliche Rundblicke auf schneebedeckte Berge. Lamas, Alpakas und Vicuñas begleiten Sie auf Ihrem Weg. Vom Aussichtspunkt auf 4900 m lassen Sie die bunten Farben des Regenbogenbergs auf sich wirken. Anschließend geht es wieder zurück nach Cusco. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h, 400 m↑↓, 4 km). (Fahrzeit ca. 6h, 280 km).

    Casa Andina Standard Cusco Koricancha
  • Marktimpressionen von La Paz

    14. Tag: Cusco – La Paz 1×F

    Heute fliegen Sie nach La Paz, mit 4050 m eine der höchstgelegensten Großstädte der Welt! Während eines Rundganges lassen Sie sich in die Vergangenheit der Stadt zurückversetzen und lernen die Sehenswürdigkeiten wie den Plaza Murillo mit seinem Präsidentenpalast und die Kathedrale San Francisco kennen. Auf dem berühmten Hexenmarkt werden allerhand Kuriositäten, Kräuter und Glücksbringer feilgeboten. Übernachtung im Hotel.

    Hotel Rosario
  • Mountainbiketour in die Yungas bei La Paz. Im Hintergrund kreist ein Kondor über dem Tal.

    15. Tag: Freier Tag in La Paz 1×F

    Der Tag steht Ihnen für weitere Entdeckungen in La Paz zur Verfügung. Optional werden zwei Ausflüge angeboten:

    Mountainbiketour in die Yungas
    Ein Tag voller Abenteuer erwartet Sie. Ein Kleinbus bringt Sie auf eine Höhe von ca. 4300 m. Mit dem Mountainbike überqueren Sie den Cumbre-Pass (4700 m) und fahren auf einer der spektakulärsten Straßen Südamerikas 3500 Höhenmeter hinab in die tropischen Yungas.

    Archäologische Stätte Tiahuanaco
    Die Geschichtsbegeisterten tauchen ein in die Prä-Inkazeit. Früh am Morgen startet Ihr Ausflug im internationalen Teilnehmerkreis nach Tiahuanaco. Diese gilt als eine der ältesten Kulturen des südamerikanischen Kontinentes.

    Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel Rosario
  • Blick auf den Cerro Rico von Potosi

    16. Tag: La Paz – Sucre – Potosi 1×F

    Sie fliegen nach Sucre und setzen Ihre Fahrt nach Potosi fort. Am Nachmittag besichtigen Sie eine Silbermine des Cerro Rico. In Begleitung eines Bergführers betreten Sie die staubigen Wege, die Sie zu verschiedenen Abschnitten der Mine bringt. Sie treffen auf Minenarbeiter, die Ihnen von den beklemmenden Bedingungen der Arbeit im Silberberg berichten. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h).

    Santa Mónica Hostal
  • Die kakteenbewachsene Insel Incahuasi inmitten des Salar de Uyuni

    17. Tag: Potosi – Uyuni – Salar de Uyuni 1×(F/M/A)

    Heute geht es weiter zur gigantischen Salzwüste Salar de Uyuni. Mit Allradfahrzeugen überqueren Sie die surreale Landschaft mit dem unendlich erscheinenden Weiß und den dahinter liegenden hohen Bergen. Auf den Inseln Incahuasi und Pia Pia passieren Sie bei kurzen Wanderungen meterhohe Kakteen und versteinerte Korallenriffe. Am späten Nachmittag erreichen Sie San Juan, wo Sie spartanisch, aber unvergesslich, in einer einfachen Unterkunft aus Salz übernachten. Übernachtung in einer einfachen Herberge. (Fahrzeit ca. 3h).

  • Flamingos in der Laguna Colorada

    18. Tag: Bolivianisches Altiplano 1×(F/M/A)

    Mit den Allradfahrzeugen fahren Sie zu verschiedenen Lagunen, die von Schwärmen rosafarbener Flamingos gesäumt sind. Ihre Reise führt Sie weiter durch die Siloli-Wüste, wo Sie bizarre Felsformationen wie den Steinbaum passieren. An der Laguna Colorada im Nationalpark Eduardo Avaroa unternehmen Sie einen Spaziergang entlang des Ufers, um die rot schimmernde Wasseroberfläche von nahem bewundern zu können. Ein einmaliges Naturschauspiel! Übernachtung in einer einfachen Herberge.

  • Geysirfeld Sol de Mañana

    19. Tag: Bolivianisches Altiplano – Grenzübertritt nach Chile 1×(F/M)

    Im Geysirfeld Sol de Mañana spazieren Sie vorbei an dampfenden Löchern und können in den heißen Quellen von Polquis ein entspannendes Bad nehmen. Anschließend durchqueren Sie die Salvador-Dali-Wüste, erreichen die Laguna Blanca und Laguna Verde an der Grenze zu Chile und erreichen am frühen Nachmittag San Pedro de Atacama. Am Abend gehen Sie auf eine geführte astronomische Tour, um den besonders klaren Sternenhimmel zu beobachten (witterungsabhängig). Übernachtung im Hotel.

    Hotel Don Raul
  • Flamingos im Salar de Atacama

    20. Tag: San Pedro de Atacama: Mondtal und Salar de Atacama 1×F

    Am Vormittag fahren Sie in das beeindruckende Mondtal. Wind und Regen haben hier aus Salz, Gips und Lehm die erstaunlichsten Figuren und Formen entstehen lassen. Nachmittags geht es zum Salar de Atacama. Das Salzwasser der Lagune Cejar hat einen faszinierenden Schwimmeffekt, der das Bad zu einem entspannten Erlebnis inmitten eines herrlichen Vulkanpanoramas macht. Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel Don Raul
  • Santiago de Chile

    21. Tag: San Pedro de Atacama – Santiago de Chile 1×F

    Transfer nach Calama und Flug nach Santiago de Chile. Am Nachmittag erwartet Sie das pulsierende Leben der chilenischen Hauptstadt: Bei einer Stadtbesichtigung erfahren Sie, warum der Präsidentenpalast „La Moneda“ heißt, bewundern den prachtvollen Plaza de Armas und können bei einer Fahrt auf den Berg San Cristobal eine herrliche Aussicht auf die Stadt genießen. Übernachtung im Hotel.

    Orly Boutique Hotel
  • 22. Tag: Santiago de Chile – Abreise 1×F

    Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise.

Enthaltene Leistungen ab Lima/an Santiago de Chile

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Flüge Cusco – La Paz, La Paz – Sucre, Calama – Santiago de Chile in Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, landesüblichen Taxis oder öffentlichen Bussen
  • Zugfahrt mit der Andenbahn nach Aguas Calientes und zurück
  • Bootsfahrt auf dem Titicacasee
  • 2 Ü: Privatunterkunft
  • 2 Ü: Herberge im DZ
  • 17 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 21×F, 7×M, 4×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Eintritte und Nationalparkgebühren (ca. 220 €); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Salsa-Tanzkurs in der „weißen Stadt“ Arequipa
  • Wanderung zum Regenbogenberg in Peru
  • Besuch der Inka-Zitadelle Machu Picchu
  • Authentische Übernachtung bei den Inka auf einer idyllischen Insel im Titicacasee
  • Querung der größten Salzwüste der Welt

Das Besondere dieser Reise

  • Garantierte Reisetermine ab 2 Personen

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Bitte beachten Sie, dass Bolivien ein sehr ursprüngliches Reiseland ist und deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt. Kleine Reiseänderungen aufgrund von beispielsweise nicht passierbaren Straßen sind im Reiseteil Bolivien möglich.

Anforderungen

Für diese Reise sind eine durchschnittliche Kondition und körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht (einfache Unterkünfte im Colca-Tal, auf der Insel Amantani und im bolivianischen Altiplano) wichtige Voraussetzungen. Für die Wanderung zum Regenbogenberg ist Trittsicherheit und Kondition erforderlich. Bitte stellen Sie sich auf lange Fahrtstreckenabschnitte im Kleinbus bzw. Geländewagen in Peru und Bolivien ein.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Chile

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt

Zusatzinformationen:

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Aktuell dürfen bis zum 31. August 2021 nur Chilenen und ständige Einwohner einreisen. Eine gute Übersicht über die aktuellen Voraussetzungen für die Einreise finden Sie hier: https://chile.travel/en/traveltochileplan 

Bolivien

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt und Quarantäne von 10 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Bei Einreise muss ein Nachweis über einen gültigen Krankenversicherungsschutz gegen COVID-19 vorgelegt werden. Die Durch- und Weiterreise auf dem Land- oder Seeweg in ein Drittland ist nicht möglich.

Das Reisen im Land ist nur eingeschränkt und unter Beachtung strenger Hygienemaßnahmen möglich. Es gilt von Montag bis Sonntag eine Ausgangssperre von Mitternacht bis 5 Uhr. Für einzelne Regionen können kurzfristig abweichende Regelungen festgesetzt werden. Im öffentlichen Raum gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Peru

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Reisende sind verpflichtet, ein negatives maximal 72 Stunden altes COVID-19-Testergebnis vorzulegen (molekular oder Antigen), sich vor der Einreise elektronisch zu registrieren und den bei der Registrierung erhaltenen QR-Code vorzulegen.

Derzeit sind die Landgrenzen geschlossen. Die Durch- und Weiterreise auf dem Luftweg (Flughafentransit) ist möglich. Der internationale Flugverkehr findet statt, jedoch noch in eingeschränktem Maße.