Chile

Umrundung des Torre- del-Paine-Massives

Reisebaustein

Ihr Reisespezialist

Christian Leistner

Christian Leistner

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 1320 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer 2–12
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode CHITOR

Bei dieser einmaligen Trekkingreise umrunden Sie den gigantischen Gebirgsstock des unvergleichlichen Torres-del-Paine-Nationalparks. Dabei wandern Sie an türkisfarbenen Seen und enormen Eismassen entlang und machen auch einen Abstecher in das Tal des Rio Ascencio. Von da aus haben Sie einen einmaligen Blick auf die berühmten Granittürme. Diesen drei imposanten Felsnadeln verdankt der Park auch seinen Namen. Sie werden unter dem„Kreuz des Südens“ schlafen und zusammen mit den einheimischen Trägern Mate-Tee trinken, während die Sonne das Paine-Bergmassiv in unbeschreibliche Rottöne hüllt…

Höhepunkte

  • 8-tägige komplette Umrundung des Torres del Paine Massivs
  • Überquerung des John Gardner Passes 1250 m
  • Grey-Gletscher – südliches patagonisches Inlandeis
  • Einheimische Tierwelt: Guanakos, Kondore, Nandus und Biber
  • Optionale Kajaktour auf dem Lago Grey

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.11.2021 31.03.2022 ab 1320 EUR Übernachtung in Zelten, ohne Reiseleitung
Start täglich
Anfragen
01.11.2021 31.03.2022 ab 1640 EUR Übernachtung in Refugios im MBZ, ohne Reiseleitung
Start täglich
Anfragen

Zusatzkosten

Einzelzelt-Zuschlag auf Anfrage
Reiseleitung auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Camping Seron

    1. Tag: Puerto Natales – Torres-Park: Camp Seron 1×A

    Individuelle Anreise nach Puerto Natales am Vortag. Der öffentliche Bus bringt Sie in den Torres-del-Paine-Nationalpark. Auf dem Weg in den Park werden Sie begleitet von der typischen Tierwelt dieser Region, nämlich von Guanakos und Nandus. Am Nachmittag führt Sie Ihre erste Wanderung zum Camp Seron. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 2,5h, 120 km). (Gehzeit ca. 4-5h, 350 m↑↓, 12 km).

  • Trekking entlang des Lago Paine im Nationalpark Torres del Paine

    2. Tag: Camp Seron – Lago Dickson 1×(F/M (LB)/A)

    Die heutige Wanderung führt Sie vorbei am Lago Paine entlang des gleichnamigen Flusses bis zum Refugio Dickson. Der Ausblick von dort verschafft Ihnen einen tiefen Einblick in die Bergwelt des Paine-Massivs. Übernachtung im Zelt oder im Refugio. (Gehzeit ca. 6-7h, 350 m↑↓).

  • Liegender Huemul

    3. Tag: Lago Dickson – Camp Los Perros 1×(F/M (LB)/A)

    Heute verlassen Sie Ihr Camp am Lago Dickson und wandern durch einen alten, märchenhaften Südbuchenwald zum Campamento Los Perros, das wunderschön am Fuße des gleichnamigen Gletschers liegt. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 400 m↑↓, 10 km).

  • Über den John-Gardner-Pass im Nationalpark Torres del Paine

    4. Tag: John Gardner-Pass 1×(F/M (LB)/A)

    Am heutigen Tag steht Ihnen die wohl anstrengendste, aber wohl auch beeindruckendste Etappe bevor. Sie wandern hinauf bis zum John Gardner-Pass (1250 m), von wo aus Sie einen atemberaubenden Blick auf das patagonische Inlandeis haben werden. Danach steigen Sie entlang des Grey-Gletschers ab bis zum Refugio Grey ab. Übernachtung im Zelt oder im Refugio. (Gehzeit ca. 8-10h, 750 m↑ 1200m↓, 22 km).

    Refugio Grey
  • Im Kajak unterwegs auf dem Lago Grey

    5. Tag: Camp Grey – Camp Paine Grande 1×(F/M (LB)/A)

    Am Vormittag können Sie optional eine Kajaktour (Zusatzkosten: ca. 100 €) auf dem Lago Grey entlang der Eisberge des imposanten Grey-Gletschers unternehmen. Am Nachmittag wandern Sie am Ufer des Lago Grey. Danach gelangen Sie über den „Pfad des Windes" bis zur Laguna Los Patos. Immer wieder haben Sie atemberaubende Ausblicke auf den vor Ihnen liegenden Gipfel des Paine Grande und den hinter Ihnen liegenden Grey-Gletscher. Übernachtung im Zelt am Lago Pehoe. (Gehzeit ca. 4h, 350 m↑↓).

    Vertice Paine Grande
  • Blick in das Französische Tal im Nationalpark Torres del Paine

    6. Tag: Französisches Tal 1×(F/M (LB)/A)

    Ihre heutige Wanderung führt Sie vorbei am Lago Skottsberg und dem Campamento Italiano zum Französischen Tal. In der Nähe befindet sich eine Hängebrücke, von der aus Sie einen tiefen Einblick in die Bergwelt des Paine Grande erhalten. Anschließend Wanderung bis zum Sektor Frances oder Los Cuernos. Übernachtung im Zelt oder im Refugio. (Gehzeit ca. 7h, 500 m↑↓).

    Fantastico Sur Los Cuernos Refugio & Camping
  • 7. Tag: Los Cuernos 1×(F/M (LB)/A)

    Mit Wehmut verlassen Sie heute diesen paradiesischen Platz und wandern in Richtung Sektor Las Torres. Auf dieser erholsamen Wanderung können Sie mit etwas Glück Kondore oder Andenadler beobachten, die über Ihren Köpfen hinweg ihre Kreise ziehen. Übernachtung im Zelt oder im Refugio. (Gehzeit ca. 4-5h, 200 m↑↓).

    Fantastico Sur Torre Central
  • Die Granittürme im Nationalpark Torres del Paine

    8. Tag: Torresspitzen – Puerto Natales 1×(F/M (LB))

    Heute wandern Sie zum absoluten Highlight des Nationalparks, den Torresspitzen. Diese anspruchsvolle Wanderung führt Sie hinauf ins Ascencio-Tal. Oben angekommen werden Sie mit einem unvergesslichen Ausblick für alle Mühen des Aufstiegs belohnt. Fahrt mit dem öffentlichen Bus zurück nach Puerto Natales. (Gehzeit ca. 8h, 950 m↑↓).

Enthaltene Leistungen ab/an Puerto Natales

  • Alle Fahrten und Transfers in öffentlichen Bussen
  • Nationalparkgebühr
  • Mahlzeiten: 7×F, 7×M (LB), 7×A
  • 7 Ü: Zelt mit Gemeinschafts-WC/Dusche oder Refugio im MBZ mit Gemeinschafts-WC/Dusche

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • 8-tägige komplette Umrundung des Torres del Paine Massivs
  • Überquerung des John Gardner Passes 1250 m
  • Grey-Gletscher – südliches patagonisches Inlandeis
  • Einheimische Tierwelt: Guanakos, Kondore, Nandus und Biber
  • Optionale Kajaktour auf dem Lago Grey

Anforderungen

Trittsicherheit, eine sehr gute Kondition, körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen für diese Tour. Des Weiteren sollten Sie lange Distanzen (an einem Tag bis zu 10h) in einem Auf- und Ab-Gelände mit dem Rucksack und Höhenunterschiede zwischen 200 m und 1200 m pro Tag bewältigen können. Bereitschaft zur Übernachtung in Berghütten (Refugios) im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad sowie in 2-Personen-Zelten je nach gewünschter Variante.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Chile

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt + Quarantäne von 5 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Chile ist momentan aufgrund niedriger Inzidenzzahlen nicht als Risikogebiet eingestuft. 

Die Grenzen werden für geimpfte Ausländer zum 01.10 geöffnet. Weiterhin ist ein negativer PCR Test notwendig und es muss eine 5-tägige Quarantäne eingehalten werden. Weitere Informationen und Erfordernisse bzgl. der Einreise teilen wir Ihnen gerne auf Nachfrage mit.