Indonesien | Westpapua

Zwischen Sentani-See, Hochlandwanderung, Paradiesvögeln und dem einzigartigen Schweinefest der Dani

Außergewöhnliche Kultur- und Wanderrundreise fernab der Zivilisation

Ihr Reisespezialist

Andre Ulbrich

André Ulbrich

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person auf Anfrage
Dauer 15 Tage
Teilnehmer 4–8
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode IDOSON

Diese außergewöhnliche Tour durch das Hochland von Westpapua ist ein beeindruckendes Reiseerlebnis, wie man es in unserer sonst so vernetzten Welt nur noch selten erleben kann. Der Flug nach Westpapua bringt Sie in eine andere Welt.

Baliem Valley, Wamena und ins Land der Dani und Lani

Flankiert von der gewaltigen Kulisse des Baliem-Tales erkunden Sie von Ihrem komfortablen Resort ausgehend zunächst die nähere Umgebung Wamenas. Anschließend erwartet Sie ein mehrtägiges Zelttrekking in den Stammesgebieten der Dani und Lani. Abseits von Straßen, elektrischem Licht und dem Trubel des Alltags erleben Sie die Herzlichkeit der Papua und tauchen ein in die Schönheit der Natur Neuguineas.

Neuguineas: Sentani-See und Schweinefest der Dani

Am letzten Tag im Hochland Westpapuas erwartet Sie als absoluter Höhepunkt ein archaisches Schweinefest in einem Dani-Weiler. Abschließend begeben Sie sich in den Wäldern bei Nimbokrang auf die Suche nach farbenfrohen Paradiesvögeln und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem imposanten Sentani-See.

Höhepunkte

  • Kompakte Papuareise für Entdecker
  • Mit einem Ornithologen auf Paradiesvogelbeobachtung
  • Übernachtungen im komfortablen Resort
  • Bootsfahrt auf Sentani-See

Das Besondere dieser Reise

  • Mehrtägige Hochlandwanderung mit Trägern
  • Authentisches archaisches Schweinefest

Von unseren Reiseexperten empfohlen

Termine

  • V Terminvorschau (Termin-/Preisänderung möglich)

Diese Reise ist auch als DIAMIR-Privatreise buchbar ab 3490 EUR pro Person zzgl. Flug. Täglich ab 2 Personen, englisch sprechende Reiseleitung.

DIAMIR-Privatreise anfragen

von bis Preis p.P. weitere Informationen
V 18.11.2023 02.12.2023 auf Anfrage Deutsch sprechende Reiseleitung
Marc Weiglein
Vormerken

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist André Ulbrich und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 1. Klasse 150 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 70 EUR
Einzelzimmer- und Einzelzeltzuschlag ab 300 EUR

Reiseverlauf

  • Airbus A350 der Singapore Airlines

    1. Tag: Anreise

    Samstag, den 18.11.2023

    Flug von Deutschland nach Singapur.

  • Auf dem Markt

    2. Tag: Flug Jakarta – Jayapura

    Sonntag, den 19.11.2023

    Ankunft in Jakarta und Weiterflug nach Jayapura.

  • Downtown Wamena

    3. Tag: Flug nach Westpapua – Wamena 1×(M/A)

    Montag, den 20.11.2023

    Ankunft am Morgen in Jayapura. Nach einem letzten Zwischenstopp am Flughafen der Provinzhauptstadt Jayapura erfolgt der Flug über ein dichtes Regenwaldgebiet in das etwa 1500 m hoch gelegene Baliem-Tal nach Wamena. Am Nachmittag besuchen Sie den belebten Markt von Wamena. Übernachtung in einer Lodge. (Flugzeit ca. 30min; Fahrzeit ca. 45min).

    Baliem Valley Resort
  • Junge Frau im Baliem-Tal

    4. Tag: Erste Wanderung durch den herrlichen Bergregenwald des Baliem-Tals 1×(F/M/A)

    Dienstag, den 21.11.2023

    Der erste Tag im Hochland steht im Zeichen der Akklimatisierung. In den Morgenstunden unternehmen Sie zunächst eine erste kurze Wanderung durch den herrlichen Bergregenwald des Baliem-Tals und besuchen eine Solequelle. Frauen vom Stamm der Dani werden Ihnen dort die altüberlieferte Technik der Salzgewinnung demonstrieren. Anschließend Besuch des nahen Kurulu-Weilers – berühmt für eine uralte Mumie des Dugum-Clans. Überall bieten die freundlichen Papuas traditionelles Kunsthandwerk, Waffen und allerlei Kuriositäten zum Kauf an. Am Nachmittag Rückfahrt zum Resort. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h).

    Baliem Valley Resort
  • Kulisse des Baliem-Tals

    5. Tag: Wamena – Südliches Baliem-Tal 1×(F/M (LB)/A)

    Mittwoch, den 22.11.2023

    Fahrt in die Ausläufer des südlichen Baliem-Tals. In der Ortschaft Sogogmo – dem Endpunkt der befestigten Straße – beginnt die Wanderung entlang des mächtigen Baliem-Stroms. Der Treck führt über Hängebrücken, entlang mühevoll terrassierter Felder, dichter Zuckerrohrhaine und durch kleine Dani-Dörfer. Immer wieder eröffnet sich unterwegs ein herrlicher Blick in die Landschaft des Hochtales. Mittags rasten Sie auf dem Kirchplatz von Seinma, bevor Sie durch mehrere kleine Seitentäler zum heutigen Abholpunkt laufen. Rückfahrt nach Wamena und Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h; Gehzeit ca. 5h).

    Baliem Valley Resort
  • Mumie im Baliem-Valley

    6. Tag: Wamena – Nördliches Baliem-Tal 1×(F/M (LB)/A)

    Donnerstag, den 23.11.2023

    Am Morgen Besuch der mit riesigen Stalaktiten und Stalagmiten durchzogenen Kotilola-Höhle. Weiterfahrt Richtung Norden zum Marktflecken Uwosilomo, wo viele interessante Fotomotive auf Sie warten. Von dort aus geht es hinauf in die Berge zum Pass Valley. Dichte Bergregenwälder säumen den Weg und kurze Wanderungen in die herrliche Botanik sind möglich. Auf der Rückfahrt unternehmen Sie noch einen kurzen Abstecher nach Meagaima, wo in einem kleinen Weiler direkt am Baliem-Fluss eine alte Häuptlingsmumie zu sehen ist. Rückfahrt zum Resort und Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4-5h; Gehzeit ca. 1h).

    Baliem Valley Resort
  • Bewaldete Berge

    7. Tag: Wamena – Habema-See 1×(F/M/A)

    Freitag, den 24.11.2023

    Früh am Morgen Fahrt zum höchstgelegenen See Indonesiens auf ca. 3200 Metern. Während der rund dreistündigen Fahrt passieren Sie sämtliche Vegetationszonen des äquatorialen Neuguinea: Die savannenartige Landschaft des weiten Baliem-Talgrunds geht über in gigantische Bergnebel- und Bergregenwälder mit Farnbäumen und Schraubenpalmen. Die Urwaldriesen sind überwuchert mit Moosen, Flechten und Schlingpflanzen. Ihr Tagesziel – der Habema-See – liegt inmitten eines ausgedehnten Hochmoores, umgeben von märchenhaften Wiesen voller Zwergzypressen, Farnbäumchen, Rhododendren und unzähligen Orchideen. Bei guten Wetter bietet sich ein grandioser Blick auf den Gipfel des nahen Mount Trikora (4750 m). Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 3h).

  • Trekking im Baliem Valley

    8. Tag: Habema-See – Trekking nach Wamena 1×(F/M/A)

    Samstag, den 25.11.2023

    Genießen Sie das Frühstück am Ufer des Sees, bevor die Wanderung zurück Richtung Wamena beginnt. Der heutige Weg folgt dem Ibele-Fluss stromabwärts durch einen unberührten Bergwald. Gegen Nachmittag erreichen Sie eine kleine Lichtung, auf welcher Sie im Zelt die Nacht verbringen. (Gehzeit ca. 5-6h).

  • Unterwegs beim Trekking – Träger

    9. Tag: Trekking nach Wamena 1×(F/M/A)

    Sonntag, den 26.11.2023

    Auf schmalen Pfaden laufen Sie durch eine Landschaft aus Baumriesen, Farnen und Moosen. Erst gegen Mittag lichtet sich der Wald und der Weg führt wieder durch den besiedelten Teil des Baliem-Tals. Erste kleine Dörfer der in der Region lebenden Lani geben einen interessanten Einblick in das Leben der Papua. Bei der Mittagspause am nun langsam dahinfließenden Ibele-Fluss besteht die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad. Gegen Abend erreichen Sie eine Lani-Siedlung, in welcher Sie Ihr Lager aufschlagen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h).

  • Baliem Valley Resort

    10. Tag: Trekking nach Wamena 1×(F/M/A)

    Montag, den 27.11.2023

    Eine letzte halbtägige Trekkingetappe führt Sie bis zu einer kleinen Missionsstation mit angrenzendem Flugfeld. Von dort aus Fahrt zurück nach Wamena. Der Rest des Tages steht Ihnen zur Entspannung zur freien Verfügung. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 3-4h, Fahrzeit ca. 2-3h).

    Baliem Valley Resort
  • Erdofen und Danifrauen bei Schweinefest

    11. Tag: Wamena – Traditionelles Schweinefest 1×(F/M/A)

    Dienstag, den 28.11.2023

    Heute erwartet Sie ein ganztägiges, traditionelles Schweinefest in einem Dani-Weiler innerhalb in der Jiwika-Region. Derartige Kochfeste, bei denen die Mahlzeiten im Erdofen zubereitet werden, sind das wohl prägendste Erlebnis einer jeden Neuguinea-Reise. Eine Vielzahl geschmückter Dani-Stammesleute in traditioneller Bekleidung werden an diesem Fest teilnehmen. Selbstverständlich können Sie auch direkt aus dem traditionellen Erdofen probieren. Am späten Nachmittag Fahrt zurück zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 1-2h).

    Baliem Valley Resort
  • Pärchen des 12-Faden-Paradiesvogels beim Balztanz

    12. Tag: Wamena – Jayapura – Nimbokrang 1×(F/M/A)

    Mittwoch, den 29.11.2023

    Transfer zum Flugfeld von Wamena und Flug nach Jayapura. Anschließend Fahrt nach Nimbokrang. Der Besitzer Ihres dortigen Gästehauses ist ein geschätzter Ornithologe und bekannt für seine Paradiesvogeltouren. Nach dem Mittagessen geht es direkt in den Wald zu einer ersten Vogelpirsch. In Nimbokrang lassen sich mehrere Paradiesvogelarten gut beobachten – allerdings ist dafür auch Ihre Geduld gefragt. Männliche Paradiesvögel suchen jedoch fast täglich ihre festen Bäume auf, um mit ihrem Gesang paarungswillige Weibchen anzulocken. Die Wahrscheinlichkeit, Paradiesvögel in Nimbokrang beim Singen und Tanzen zu beobachten, ist entsprechend hoch. Übernachtung im einfachen Gästehaus. (Fahrzeit ca. 2h; Gehzeit ca. 2h).

  • Mit dem Boot durch die Bucht von Susanna Kissi

    13. Tag: Nimbokrang – Sentani-See 1×F

    Donnerstag, den 30.11.2023

    In den frühen Morgenstunden begeben Sie noch einmal in den Wald. Die Dämmerung ist für Vogelbeobachtungen die beste Tageszeit. Neben den Paradiesvögeln sind im morgendlichen Papua auch viele weitere Arten aktiv. Gegen Mittag verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern und fahren zum Sentani-See. Eine Bootstour bringt Sie zu den Künstlerdörfern Asei und Ayapo. Diese sind bekannt für ihre traditionellen Malereien, die Maro genannt werden – einfache Darstellungen von Tieren auf gepresster Baumrinde in Rot, Weiß und Schwarz. Ursprünglich als Röcke getragen, werden sie heute meist als Wanddekoration verwendet. Anschließend Transfer zum Hotel in Flughafennähe. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h; Gehzeit ca. 2h).

  • 14. Tag: Abreise Jayapura – Jakarta – Singapur 1×F

    Freitag, den 01.12.2023

    Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Jakarta und weiter nach Singapur. Verlängern Sie alternativ Ihren Aufenthalt in Irian Jaya und fliegen Sie nach Raja Ampat oder verbringen Sie ein paar entspannte Tage auf Bali.

  • 15. Tag: Singapur – Frankfurt

    Samstag, den 02.12.2023

    Rückreise von Singapur nach Frankfurt.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Jakarta und zurück von mit Singapur Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Zusätzlich wechselnde lokale Guides
  • Inlandsflüge Jakarta – Jayapura, Jayapura – Wamena und zurück in Economy Class inkl. Kerosinzuschlägen (Stand 01.04.2022)
  • Alle Transfers und Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten
  • Begleitmannschaft und Gepäcktransport beim Trekking
  • Bootsfahrt auf Sentani-See
  • Campingausrüstung exkl. Schlafsack und Isomatte
  • Koch und Träger während des Trekkings
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Polizeiliche Reisegenehmigung (Surat Jalan)
  • 7 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Zelt
  • 1 Ü: Gästehaus im MBZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 11×F, 8×M, 2×M (LB), 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Kompakte Papuareise für Entdecker
  • Mit einem Ornithologen auf Paradiesvogelbeobachtung
  • Übernachtungen im komfortablen Resort
  • Bootsfahrt auf Sentani-See

Das Besondere dieser Reise

  • Mehrtägige Hochlandwanderung mit Trägern
  • Authentisches archaisches Schweinefest

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Anzahlung: 15 % des Reisepreises, Restzahlung: 30 Tage vor Abreise

Stornierung bis einschließlich 60 bis 30 Tage vor Reisebeginn: 15% des Reisepreises, Stornierung ab dem 30. Tag bis 15. Tag vor Reisebeginn 35%, Stornierung ab dem 14. Tag bis 10. Tag vor Reisebeginn 50%, Stornierung ab dem 9. Tag oder bei Nichterscheinen 80% des Reisepreises.

Personenbezogene Daten: Für Ihren Aufenthalt im indonesischen Papua benötigen Sie einen Reiseerlaubnis, die DIAMIR für Sie beantragt. Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir für die Bereitstellung der Reisegenehmigung in Westpapua einige Daten von Ihnen vorab benötigen und Sie ein internetfähiges Handy besitzen und im besten Falle Whatsapp nutzen. Vor Ihrer Abreise benötigen wir eine Kopie Ihre Reisepasses (Lichtbildseite), ein Foto Ihres Gesichts (Passbild, muss nicht biometrisch sein, ein Adäquat eines Passbildes tut es auch: frontal, mittig, im Hochformat), Ihre Berufsbezeichnung, Ihre Mobilfunknummer, die im besten Falle auch Ihre WhatsApp-Nummer ist (für die einfache Kommunikation vor Ort). Zum Prozedere informieren wir Sie in Ihrem Buchungsunterlagen.

Einzelzimmer sind nur für die Übernachtungen in der Lodge buchbar.

Das Gepäck sollte aufgrund von Inlandsflügen nicht schwerer als 20 kg sein.

Bitte nutzen Sie keinen Hartschalenkoffer während Ihrer Reise. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Kleidung und Reiseutensilien in mehrere Kunststoffbeutel zu packen und diese dann in Ihrer Reisetasche oder Ihrem Rucksack zu verstauen.

Um Müll von Wasserflaschen zu vermeiden, können Sie Ihre Trinkflasche mit Trinkwasser auffüllen. Bitte bringen Sie dafür eine wiederbenutzbare Trinkflasche mit.

Anforderungen

Bei dieser Reise handelt es sich um eine Trekkingtour, die gute Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie eine gewisse Bereitschaft zum Komfortverzicht erfordert. Sie sollten in der Lage sein, bis zu 6 Stunden bei Temperaturen um +30°C zu wandern. Die ungewohnt hohen Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit stellen erhöhte Anforderungen an den Organismus. Die Pfade sind schmal und selten eben, man muss ab und an über umgefallene Urwaldriesen klettern und durch knie-, eventuell sogar hüfthohes Wasser waten.

Aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen können sich die angegebenen Gehzeiten erheblich erhöhen. Die einzelnen Etappen sind entsprechend so gestaltet, dass alle Teilnehmer auch bei schlechten Wetter die jeweiligen Tagesziele erreichen können. Bei gutem Wetter bietet die zeitige Ankunft an den Tageszielen die Möglichkeit für eigene Erkundungen. Das Baliem-Tal hat außerhalb Wamenas seine Ursprünglichkeit zum Großteil bewahrt und liegt im Gegensatz zu vielen gutvermarkteten Reisegebieten wirklich „abseits der Wege“. Die Region bietet deshalb eine unglaubliche Authentizität des Lebens in Papua. Die touristische Infrastruktur ist jedoch nur sporadisch bis gar nicht entwickelt. Dem Reiseteilnehmer sollte deshalb bewusst sein, dass der Aufenthalt in Waldgebieten und Dorfregionen nicht unbedingt eine Aneinanderreihung von Höhepunkten bietet, sondern im Zeichen eines intensiven Kultur- und Naturerlebens steht. Auch sind Einflüsse der westlichen Kultur in Westpapua natürlich sichtbar.

Zusatzinformationen

Die Übernachtungen während des mehrtägigen Trekkings erfolgen in einfachen Hütten oder Zelten. Wenn möglich, werden die Zelte im Inneren von Schul- oder Verwaltungsgebäuden aufgestellt. Die Zelte werden vor Ort gestellt, Sie müssen lediglich Schlafmatte und Schlafsack mitbringen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Die aktuellen Hinweise zu Einreise & Zoll sowie zur Gesundheit finden Sie stets aktualisiert auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Indonesien