Indonesien | Sulawesi

Koboldmakis und Schopfaffen

Sie unternehmen mit Ihrem Ranger vier Pirschgänge zur Dämmerungszeit im Tangkoko-Schutzgebiet

Ihr Reisespezialist

Andre Ulbrich

André Ulbrich

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 625 EUR
Dauer 4 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode IDOKOK

Das Schutzgebiet Tangkoko erstreckt sich um die Vulkankegel des Gunung Duasaudara und Tangkoko im äußersten Nordosten Sulawesis. Begeben Sie sich auf eine Reise durch die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks und begegnen Sie dabei Nashornvögeln, Koboldmakis und den imposanten Schwarzen Schopfaffen – eine Primatenart, welche durch das „Affenselfie“ weltweit berühmt wurde. Unvergessliche Dschungelwanderungen in den frühen Morgen- und Abendstunden sowie ein Aufenthalt an einem schwarzen Strand garantieren ein unvergessliches Reiseerlebnis.

Höhepunkte

  • Koboldmaki, Schopfaffen und Nashornvögel
  • Regenwald und Strände Nordsulawesis

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.08.2021 30.09.2022 ab 625 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Zusatzübernachtung in Manado auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Manado

    Individuelle Anreise nach Manado. Abhängig von Ihrer Ankunftszeit werden Sie am Flughafen abgeholt und in Ihr Hotel gefahren. Übernachtung im Cocotinos Manado.

  • 2. Tag: Manado – Tangkoko-Schutzgebiet 1×(F/M/A)

    Von Manado aus bringt Sie eine rund zweistündige Fahrt in den Tangkoko-Nationalpark. Am Nachmittag treffen Sie einen Ranger, welcher sich mit Ihnen in den Regenwald begibt, um eine besondere Primatenspezies zu suchen: Die endemischen und nachtaktiven Koboldmakis – die kleinste Affenart der Welt. Übernachtung in einfacher Lodge. (Fahrzeit ca. 2h).

  • 3. Tag: Tangkoko-Schutzgebiet 1×(F/M/A)

    Am Morgen haben Sie die Gelegenheit den Dschungel auf einem weiteren Trek zu erkunden. Die Morgendämmerung ist ein guter Zeitpunkt zur Tierbeobachtung. Und auch wenn die putzigen Koboldmakis tagsüber schlafen, ist die Wahrscheinlichkeit weiterer Tiersichtungen hoch. Vielleicht treffen Sie nach Sonnenaufgang auf eine Gruppe Schwarze Schopfaffen (endemisch) oder Nashornvögel. Den Nachmittag können Sie am nahegelegenen Strand verbringen. Abends besteht die Möglichkeit eines weiteren Pirschgangs. Übernachtung in einfacher Lodge.

  • 4. Tag: Tangkoko-Schutzgebiet – Manado 1×F

    Vor Sonnenaufgang begeben Sie sich ein letztes Mal zur Tierbeobachtung ins grüne Dickicht. Genießen Sie die Morgenstimmung im Regenwald, bevor es nach dem Frühstück zurück nach Manado geht. Als Anschlussprogramm empfiehlt sich ein Aufenthalt auf der Insel Siladen, von welcher aus sich die bunte Unterwasserwelt des Bunaken-Nationalparks erkunden lässt.

Enthaltene Leistungen ab/an Manado

  • Englisch sprechende Reiseleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Nationalparkgebühren
  • 2 Ü: Lodge (einfach)
  • Mahlzeiten: 3×F, 2×M, 2×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Koboldmaki, Schopfaffen und Nashornvögel
  • Regenwald und Strände Nordsulawesis

Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Reiseteilnehmer dieser Tour sollten die Bereitschaft zum Komfortverzicht mitbringen. Die Unterkunft im Park verfügt über keine Heißwasseranlage.

Zusatzinformationen

Für die Pirschgänge zur Koboldmakibeobachtung empfiehlt es sich lange, dünne und schnelltrocknende Kleidung. Grelle Farben sind zu vermeiden, da diese die Tiere verschrecken. Bitte achten Sie auf die Anweisungen des Rangers.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Indonesien

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geschlossen aber Öffnung steht unmittelbar bevor bzw. ist zu erwarten

Zusatzinformationen:

Touristen ist die Einreise weiterhin nicht gestattet. Die indonesische Immigrationsbehörde informiert über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen.

Die Einreisesperre für ausländische Staatsangehörige nach Indonesien besteht weiter. Es sind jedoch Ausnahmen für bestimmte Reisezwecke vorgesehen, die auf der Homepage der indonesischen Immigration aufgeführt sind. Für diese Reisezwecke kann ein elektronisches Visum für Indonesien beantragt werden. Dieses e-Visum muss vor der Einreise vorliegen; eine visumfreie Einreise und visa-on-arrival sind derzeit nicht möglich.

Reisende (auch Kinder jeden Alters) müssen bei Einreise einen bei Abflug maximal 72 Stunden alten negativen PCR-Test in englischer Sprache vorlegen. Darüber hinaus wird ab einem Alter von 18 Jahren ein Nachweis über eine vollständige Impfung nach Maßgaben des Heimatlandes verlangt. Ausnahmen gelten für Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und über entsprechende ärztliche Bescheinigungen verfügen.

Reisende, die aus dem Ausland ohne Erfüllung der o.g. Erfordernisse einreisen, werden sofort kostenpflichtig abgeschoben!

Bei der Einreise wird am Flughafen ein kostenpflichtiger PCR- Test durchgeführt; das Testergebnis ist am Flughafen abzuwarten. Es ist mit einer Wartezeit von bis zu sechs Stunden zu rechnen. Während der Wartezeit kann keine Verpflegung erworben werden. Bei einem positiven Testergebnis erfolgt Einweisung in eine Quarantäneeinrichtung. In der Vergangenheit kam es bei hiesigen Laboren wiederholt zu falsch positiven Ergebnissen.

Nach Vorliegen des negativen Testergebnisses am Flughafen folgt eine achttägige Hotelquarantäne in einem von der indonesischen Regierung vorgegebenen Hotel auf eigene Kosten (Auswahl aus mehreren Hotels möglich), wo am siebten Tag nach Einreise ein erneuter kostenpflichtiger PCR-Test erfolgt.

Reisende (insb. Kinder im Alter von 12 bis 17 Jahren), die ohne vollständige Impfung einreisen, werden im Anschluss an den zweiten PCR-Test am Quarantäneort zwangsweise geimpft.

Bei positivem Testergebnis im Hotel erfolgt eine kostenpflichtige Einweisung in eine Quarantäneeinrichtung.

Für Geimpfte oder Genesene gibt es bei der Einreise und im Alltag keinerlei Erleichterungen oder Befreiungen.

Bei Einreise wird am Flughafen eine Registrierung in der indonesischen App „Peduli Lindungi“ verlangt. Hier muss ein Impfnachweis hochgeladen werden; bei ausländischen Impfnachweisen ist dies derzeit praktisch nicht möglich. Die App mit hochgeladenem Impfnachweis ist Voraussetzung für den Zutritt zu Supermärkten, Malls, Dienstleistern und Restaurants. Dies wird zunehmend strikt kontrolliert. Kindern unter 12 ist der Zutritt generell untersagt. In Einzelfällen wird aber auch das Ausfüllen eines bereitgestellten Formulars in Papierform akzeptiert.

Quelle: Auswärtiges Amt