Japan

Essential Japan

Kompakte Privatreise zu Japans Höhepunkten mit individueller Gestaltungsmöglichkeit der Tagesprogramme

Ihre Reisespezialistin

Dorothea Grading

Dorothea Grading

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 1950 EUR
Dauer 11 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode JAPESE

Auf dieser Reise erleben Sie Japan so individuell und persönlich, wie es so nur beim Entdecken auf eigene Faust möglich sein kann. Mit sorgfältig ausgewählten und für Sie zusammengestellten Reisetipps entdecken Sie Japan hautnah. Ergründen Sie für sich die wichtigsten und eindrucksvollsten Höhepunkte des alten Kaiserreichs.

Pulsierendes Tokio, atemberaubender Fuji, traditionelle Ryokan und UNESCO-Weltkulturerbe Kyoto

Genießen Sie das facettenreiche Tokio, das einen schnell voranschreitenden Fortschritt und den neuesten Modeschrei mit alter fernöstlicher Kultur zu vereinen weiß. Im beschaulichen Kawaguchiko am Fuße des weltberühmten Fuji-san finden Sie anschließend ausreichend Ruhe und Erholung, bevor Sie in den Ausläufern der Japanischen Alpen im Kiso-Tal auf einem alten Handelsweg wandern. Hier übernachten Sie in einer traditionellen japanischen Unterkunft, einem Ryokan. Die hauseigene heiße Quelle (Onsen) bietet die perfekte Kulisse, um sich auf Japanisch zu entspannen. Fahren Sie auf einer der fortschrittlichsten Fernverkehrsstrecken unserer Welt in die UNESCO-Weltkulturerbestadt Kyoto. Tauchen Sie ein in das historische Japan, begeben Sie sich in die kleinen Gassen dieser Stadt und erleben Sie im Zuge eines traditionellen Kochkurses, einer Teezeremonie oder einem unvergesslichen Abendessen mit einer Maiko die Wurzeln japanischer Kultur.

Verlängerung in Osaka, Koyasan oder Hiroshima möglich

Von Kyoto aus lässt sich eine Verlängerung der Reise im quirligen Osaka, geschichtsträchtigen Hiroshima oder zu Gast bei buddhistischen Mönchen auf dem heiligen Berg Koyasan verlängern – mehr Informationen dazu finden Sie unter „Hinweise“

Wir reservieren Ihnen zentral gelegene Unterkünfte und statten Sie mit den notwendigen Fahrkarten aus, sodass Sie sich vor Ort ganz auf die Dinge konzentrieren können, die Sie in Japan auf eigene Faust entdecken wollen. Unsere Entdeckungs- und Tourenvorschläge geben Ihnen die einzigartige Möglichkeit Ihre Tage frei und individuell zu gestalten und Sie können die Gewissheit haben, dass Sie keinen der vielen eindrucksvollen Höhepunkte auf Ihrer Route verpassen werden.

Höhepunkte

  • Japan auf eigene Faust entdecken
  • mindestens 2 Nächte im traditionellen Ryokan
  • die kulturellen Höhepunkte Tokios erleben
  • mit modernen, öffentlichen Verkehrsmittels reisen
  • Kawaguchiko: Natur und Kultur am Fuße des Fuji-san
  • Kyoto – der Inbegriff des „alten“ Japan
  • leichte Wanderung entlang des alten Handelsweges Nakasendo

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.10.2021 31.12.2022 ab 1950 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 890 EUR
Highspeed-Pocket-Wifi mit unbegrenztem Datenvolumen für 9 Tage 60 EUR
Verlängerung in Osaka (2 Nächte) pro Person ab 190 EUR
Verlängerung in Koyasan & Osaka (3 Nächte) pro Person ab 470 EUR
Verlängerung in Hiroshima & Osaka (3 Nächte) pro Person ab 470 EUR

Reiseverlauf

  • Tokio – Akihabara

    1. Tag: Ankunft in Tokio

    Herzlich willkommen in Japan! Nach Ihrer Ankunft in Tokio werden Sie von unserer (englischsprachigen) Repräsentanz bereits erwartet und diese wird Ihnen beim Hotel-Transfer mit dem Shuttle-Bus behilflich zur Seite stehen. Der Rest des Tages steht Ihnen mit schier endlosen Möglichkeiten zur freien Verfügung: sicher finden Sie ein angesagtes Lokal zum Abendessen oder Sie stürzen sich in das bunte Treiben der Stadt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit von Narita International Airport ca. 1,5 h, 95km/Haneda International Airport ca. 1h, 25km)

  • Junge Mädchen aus Tokio

    2. Tag: Tokio entdecken 1×F

    Entdecken Sie Tokio und profitieren Sie von dem effizienten U-Bahn-System der Stadt: Starten Sie mit Asakusa, der Stadtteil besonders reich an Geschichte und Kultur und besuchen Sie einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Vom ältesten buddhistischen Tempel der Stadt, Sensoji, geht es nach Ginza, in eines der edelsten Einkaufsviertel Tokios – so nah liegen hier die geschichtsträchtige Vergangenheit und neon-bunte Luxuswelt beieinander. Übernachtung wie am Vortag.

  • Tokio – Shibuya

    3. Tag: Tokio 1×F

    Die dynamische Jugendkultur Japans setzt weltweite Modetrends und ist immer am Puls der Zeit. Erkunden Sie die Viertel Shibuya und Harajuku, die besonders bei jungen Japanern beliebt sind. Gönnen Sie sich am Meiji-Schrein in Shibuya einen Moment der Ruhe und genießen Sie den Einblick in die lokalen Traditionen des Shinto-Buddhismus, bevor Sie sich im Stadtteil Shinjuku wieder ins Getümmel stürzen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Fuji-san zur Kirschblüte

    4. Tag: Tokio – Kawaguchiko 1×(F/A)

    Sie verlassen Tokio am frühen Morgen und nehmen den Bus von Shinjuku nach Kawaguchiko in der Fünf-Seen-Region am Fuße des magischen Mt. Fuji gelegen. Hier lässt sich die Natur und die Auswahl an Museen genießen und an klaren Tagen ist der ikonische Fuji in unmittelbarer Nähe. Übernachtung im Hotel mit japanischem Zimmer und hauseigenem Onsen. (Fahrzeit ca. 1,5h, 90km)

  • Fuji-san

    5. Tag: Kawaguchiko 1×F

    Am frühen Morgen und während der Abenddämmerung bietet sich (bei entsprechenden Wetterverhältnissen) vom Nordufer des Sees aus ein fantastischer Blick auf den mächtigen Vulkankegel des Mt. Fuji. In unmittelbarer Umgebung gibt es einige interessante Museen, sie können Ihren Aufenthalt aber auch mit Wassersport, leichten Wanderungen oder einem Besuch im Vergnügungspark verbringen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Panorama des Steingartens im Konzen-ji Tempel in Kiso Fukushiima

    6. Tag: Kawaguchiko – Kiso-Tal 1×(F/A)

    Nach einem entspannten Start in den Tag reisen Sie mit dem Zug ins Kiso-Tal, wo Sie sich wie in die Edo-Zeit zurückversetzt fühlen. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der ehemaligen Poststadt: die beschauliche Altstadt, das Museum des einstigen Checkpoint, die ehemalige Residenz des lokalen Fürsten Yamamura, den Kozen-ji-Tempel mit seinem großen Steingarten oder bewundern Sie die Kunstfertigkeit japanischer Holzarbeiten in einer kleinen Lackmanufaktur. Am Abend genießen sie die Annehmlichkeiten Ihres traditionellen Ryokan und nehmen ein Bad im hauseigenen Onsen. Übernachtung im Ryokan.

  • Wanderung auf dem Nakasendo zwischen Magome und Tsumago im Kiso-Tal

    7. Tag: Kiso – Magome – Tsumago – Kiso 1×(F/A)

    Am Morgen fahren Sie in das Dorf Magome, wo Ihre Wanderung auf der alten Handelsroute Nakasendo beginnt. Auf Ihrem Weg zwischen den Dörfern Magome und Tsumago fühlen Sie sich wie in das 18. Jahrhundert (Edo-Zeit) zurückversetzt. Sie durchstreifen urigen Wald, kommen entlang sehr gut erhaltener Holzhäuser, alter Wassermühlen und verwitterten Relikten vergangener Zeit. Sicher treffen Sie unterwegs auf Einheimische – manche pilgern die 534 Kilometer entlang des gesamten Nakasendo von Kyoto nach Tokio. Am Ende der Wanderung fahren Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück nach Kiso. Übernachtung im Ryokan. (Gehzeit ca. 3,5h, 8 km).

  • 3 Maikos in Kyoto

    8. Tag: Kiso – Kyoto 1×F

    Nachdem Sie aus Ihrem Ryokan ausgecheckt haben, machen Sie sich auf den Weg nach Kyoto, das mit über 2.000 Schreinen und 17 UNESCO-Weltkulturerbestätten noch heute als kulturelle Hauptstadt Japans angesehen wird. Besuchen Sie das Altstadtviertel Gion, wo am Abend die meisten Geishas unterwegs sind oder schauen Sie sich in den modernen Geschäften auf der Shijo-Straße ganz in der Nähe um. Übernachtung im Hotel.

  • Tausende Torii am Fushimi-Inari-Schrein

    9. Tag: Kyoto 1×F

    Machen Sie sich auf zum Fushimi-Inari-Schrein, wo Sie durch Tausende zinnoberrote Torii auf den heiligen Hügel hinauf wandern. Man sagt die Torii bilden den Zugang vom irdischen zum göttlichen Reich. Nur wenige Fußminuten entfernt, liegt der Tofuku-ji Tempel in einer malerischen Anlage. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Kyotos, der Kiyomizudera Tempel, dessen Holzkonstruktion am Steilhang als Musterstück des Zimmerhandwerks gilt, wartet am Ende des Tages auf Ihren Besuch. Übernachtung im Hotel.

  • Kawadko in Kibune/ Kyoto

    10. Tag: Kyoto 1×F

    Am Rande Kyotos besuchen Sie den zen-buddhistischen Nanzenji-Tempel mit dem massiven, 350 Jahre alten Sanmon-Tor. Von hier geniessen Sie die Aussicht auf die Stadt. Anschließend wandern Sie zum Silbernen Pavillion und verbringen den Nachmittag am Mt. Hiei. Hier gibt es zahlreiche Wanderwege auf den Pfaden, wo auch die „Marathon Mönche“ ihr asketisches Ritual der Gipfelumkreisung absolvieren. Übernachtung wie am Vortag.

  • 11. Tag: Kyoto – Osaka/Abreise 1×F

    Heute heißt es Abschied nehmen. Mit dem Zug oder Shuttle-Bus fahren Sie zum Kansai-Flughafen bei Osaka. (Fahrzeit ca. 2h, 95 km)

    Gern können Sie Ihre Reise auch in Osaka, Hiroshima oder Koyasan verlängern – Details dazu finden Sie unter Hinweise.

Enthaltene Leistungen ab Tokio/bis Osaka

  • 7-Tage Japan Rail Pass
  • PASMO-Transport-Pass zum Nutzen der öffentliche Verkehrsmittel in Tokio geladen mit einen Wert von 1500 JPY für Tokio und Kyoto
  • Bustickets für die Strecke Shinjuku Station nach Kawaguchiko Station am Tag 4
  • Self Guide File mit allen Details zum Reisearrangement
  • 8 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Ryokan im DZ
  • Mahlzeiten: 10×F, 3×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Reiseleitung; alle nicht in den Leistungen erwähnte Transfers; optionale Ausflüge, Eintritte und Gebühren; Ausreisesteuer; Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten; Trinkgelder; Persönliches; Verlängerungsoption

Höhepunkte

  • Japan auf eigene Faust entdecken
  • mindestens 2 Nächte im traditionellen Ryokan
  • die kulturellen Höhepunkte Tokios erleben
  • mit modernen, öffentlichen Verkehrsmittels reisen
  • Kawaguchiko: Natur und Kultur am Fuße des Fuji-san
  • Kyoto – der Inbegriff des „alten“ Japan
  • leichte Wanderung entlang des alten Handelsweges Nakasendo

Hinweise

Verlängerungsmöglichkeiten dieser Reise:

Verlängerung 1: Osaka (+2 Nächte): Die dynamische Metropole Osaka ist Japans drittgrößte Stadt. Sie können bei einem Besuch der imposanten Burg in Japans Geschichte eintauchen, Japans schönstes Meeresaquarium besuchen oder in den Stadtteilen Umeda, Namba und Shinsaibashi durch die Glitzerwelt der Einkaufs- und Vergnügungszentren Osakas bummeln. Das Schloss Osaka bietet einen tollen Ausblick über die Stadt. Anschließend können Sie durch den Schlossgarten spazieren und eine Bootsfahrt auf dem Fluss Osaka unternehmen.

Verlängerung 2: Koyasan & Osaka (+3 Nächte): Nach Ihrem Aufenthalt in Kyoto reisen Sie weiter zum heiligen Berg Koyasan, seit über 1200 Jahren das Zentrum des Shingon-Buddhismus. Sie übernachten in einer traditionellen Tempelherberge und haben genügend Zeit den Kongobuji, den Haupttempel des Shingon und Japans ältesten und prominentesten Friedhof Okunoin zu entdecken und die alltäglichen Rituale der dort lebenden Mönche näher kennenzulernen. Nach einer letzten Nacht in Osaka reisen Sie am 14. Tag zurück nach Deutschland.

Verlängerung 3: ​​​​​​Hiroshima & Osaka (+3 Nächte): In Hiroshima werden Sie mit Japans jüngerer Geschichte konfrontiert. Die Stadt war am 6. August 1945 Ziel des Abwurfs der ersten Atombombe. Besuchen Sie die Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und spazieren Sie durch den Friedenspark zum Atombomben-Dom. Ein Ausflug nach Himeji lohnt, um die imposante Burg des weißen Reihers (UNESCO-Weltkulturerbe) zu besichtigen. In der Inlandsee bei Hiroshima liegt die heilige Insel Miyajima, die Sie nach kurzer Fahrt mit der Regionalbahn und per Fähre erreichen. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans vielleicht schönste Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser. Nach einer letzten Nacht in Osaka reisen Sie am 14. Tag zurück nach Deutschland.

Die folgenden optionalen Aktivitäten sind auf Privat- bzw. Gruppenbasis zubuchbar, sprechen Sie uns bei Interesse an:

  • Tokio: Eintrittskarten für das Teamlab Borderless Digitalmuseum, Sushi-Kochkurs, Sumo-Wrestling Training, Samurai und „Kenbu“-Workshop
  • Foodtours am Abend in Tokio: Izakaya-Foodtour, Altstadt-Foodtour in Yanaka, Downtown-Foodtour, Insider-Ramen-Tour
  • Kyoto: Traditionelle Teezeremonie, Kintsugi-Workshop (traditionelle Keramikreparatur), Maiko oder Geisha-Abend, Fahrradtour mit Besuch eines Bauernhofs, Herstellung von Mochi-Bällchen
  • Foodtours in Osaka: Tagestour, Foodtour am Abend
  • Foodtours in Kyoto: Matcha-Grüntee-Tour, Sake-Brauerei-Tour, Foodtour am Abend
  • Koyasan: Friedhofsführung Okunoin
  • Hiroshima: Foodtour am Abend

Preise und Verfügbarkeiten zur Hochsaison: In folgenden Zeitträumen herrscht in Japan Hochsaison für Innerjapanischen Tourismus: 28.04. – 08.05.2022; 12.08. – 15.08.2022; 18.09. – 26.09.2022; 20.12.2022 – 04.01.2023. Dies bedeutet deutlich höhere Preise und sehr knappe Verfügbarkeiten der Unterkünfte.

Pocket Wifi – Mobiles Internet während Ihrer Reise: Die meisten Deutschen Mobilfunkanbieter erheben enorme Gebühren für Daten-Roaming außerhalb von EU-Ländern und bieten meist auch nur limitierten Datentransfer. Sollten Sie keinen Mobiltarif haben, mit dem Sie Daten-Roaming in Japan zu einem guten Preis und Datenvolumen abgedeckt bekommen, empfehlen wir unseren Kunden, die viel Freizeit und Unternehmungen auf eigene Faust mit einplanen, ein Pocket-Wifi für die Reise zu mieten. Das Gerät bestellen Sie online und nehmen es nach Ankunft am Flughafen oder im Hotel in Empfang. Unsere Empfehlung: Von unserem japanischen Partner-Anbieter PuPuRu erhalten Sie super schnelles Internet für die Hosentasche (mit unlimitiertem Up- und Download-Volumen!) und auf Wunsch auch andere Mobilgeräte mit 10% Rabatt nach der Eingabe dieses Rabatt-Codes: G0110. Am Ende Ihrer Reise können Sie Ihr Mietgerät einfach in den beiliegenden, frankierten Umschlag in einen beliebigen Briefkasten stecken oder an Ihrer Hotelrezeption beim Check-out zur Aufgabe per Post abgeben. Sollten Sie eine Japanreise mit DIAMIR buchen, arrangieren wir Ihnen Ihr Highspeed-Pocket-Wifi gern zum Vorzugspreis: 8-10 Tage = 55-65 €/11-14 Tage = 70-85 €/15-21 Tage = 90 € (Bei Geräte-Verlust oder verursachtem Defekt fallen Kosten in Höhe von 40.000 JPY pro Gerät an. Geräte-Versicherungen sind ab 100 JPY/Tag auf Wunsch zubuchbar.) Sprechen Sie uns gern an.

Zusatzinformationen

Allgemein

Aufmerksamkeit und Respekt gegenüber der japanischen Kultur sind bei dieser Reise unerlässlich. Der japanische Alltag ist geprägt von einem komplexen Benimm-Regelwerk was sich Europäern anfangs schwer erschließt.

Hotels/Unterkünfte (3-4* Kategorie)

In Japan ist die Zimmergröße kleiner als in Europa in einer vergleichenbaren Kategorie. Richten Sie sich bitte in den Hotels auf sehr kleine Zimmer ein, die selbst in den 3-Sterne-Häusern von ihrer Größe her nicht mit europäischen Standards verglichen werden können. Die Raumgröße beträgt in den Großstädten manchmal ca. 18 qm, oft jedoch über 20qm. Koffer können unter dem Bett deponiert werden. Alle Zimmer haben ein eigenes Bad/WC.

Die Hotelzimmer stehen Ihnen zwischen 15:00 (check-In) und 10:00 (Check-Out) zur Verfügung.

Gepäck voraussenden

Das Hauptgepäck zum nächsten Reiseziel vorauszusenden ist in Japan Usus und sehr praktisch. Auf der Reise können wir diesen Service für Sie vorab buchen. Das Gepäck wird morgens an der Hotelrezeption aufgegeben und ist meist am folgenden Morgen im Hotel des nächsten Reiseziels. Für die einzelnen Nächte ohne Hauptgepäck packen Sie entsprechend einen Tagesrucksack oder kleine Tasche.

Bei den Transfers zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten werden Sie viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein (Züge, Busse und Bahnen). Da es in der Regel keine Gepäckwagen gibt, stellen Sie sich bitte darauf ein, Ihr Gepäck auf den Bahnhöfen zum Teil auch über etwas längere Strecken zu tragen. In den Zügen gibt es nur wenig Stauraum für Gepäck. Wir empfehlen daher, sich möglichst einzuschränken. In den meisten Hotels besteht die Möglichkeit, Wäsche waschen zu lassen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Japan

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt

Zusatzinformationen:

Die japanische Regierung hat die Einreisesperre für nichtjapanische Besucher und Reisende und entsprechende Quarantänemaßnahmen nochmals auf unbestimmte Zeit verlängert.Der Inlandstourismus ist für alle Präfekturen jedoch bereits wieder uneingeschränkt möglich. Aktuell gilt von deutscher Seite her die bestehende Reisewarnung weiter. 

Es bleibt ungewiss, wann sich die pandemische Lage so entspannt, dass Reisen nach Japan wieder möglich werden. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass sich die Situation nach der Durchführung der Olympischen Sommerspiele ähnlich positiv wie in Deutschland entwickelt. 

Einige unserer Gruppenreisetermine 2022 sind durch Umbuchungen von 2020/21 auf 2022 schon sehr gut gebucht. Dadurch, das Japan voraussichtlich unter den ersten Fernreisezielen sein wird, die wieder weitestgehend frei bereisbar sind, sind entsprechende Kapazitätsengpässe, insbesondere für die Kirschblütenzeit 2022 abzusehen. Interessenten wird daher dringend eine zeitige Reiseplanung und Buchung empfohlen.