Kanada | Westen

Rocky Mountains, Ranchland und Pacific Rim

Traumhafte Landschaften in acht Nationalparks aktiv erleben mit Einblicken in Geschichte und Kultur

Ihr Reisespezialist

Holger Howind in Alaska

Holger Howind

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person auf Anfrage
Dauer 18 Tage
Teilnehmer 7–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode KANWST

Die grenzenlose Natur Kanadas steht im Vordergrund der Reise durch gleich acht der fantastischen Nationalparks zwischen den Rocky Mountains und dem Pazifik. Ergänzt werden diese Erlebnisse mit Elementen der ebenso spannenden Kultur Kanadas.

Wandern in den Nationalparks

Die Nationalparks im Herzen der Rocky Mountains mit großartigen Seen wie dem Lake Louise oder dem Moraine Lake stehen sinnbildhaft für das Land. Sie unternehmen Wanderungen in traumhafter Umgebung im Banff- und Jasper-Nationalpark und besuchen das Columbia-Eisfeld. Daneben werden mit dem Kootenay- und dem Waterton- weitere Nationalparks besucht und wandernd erkundet, die nur selten von Gruppen angesteuert werden. Über den Wells-Gray-Provinzpark geht es schließlich an die Westküste nach Vancouver Island. Im Pacific-Rim-Nationalpark machen Sie sich an der tollen Küste auf die Suche nach Bären und haben in Victoria Gelegenheit zur Walbeobachtung.

Kultur in Kanada

Begeben Sie sich zudem auch auf die Spuren der Pioniere, Rancher und der seit vielen Jahrhunderten hier lebenden First Nations. Deren Tradition der Totempfähle ist noch sehr lebendig und kann in Duncan von Ihnen bewundert werden. Ihre Geschichten sind auch Teil des Besuchs der UNESCO-Welterbestätte Head-Smashed-In-Buffalo-Jump sowie Ihrer abschließenden Fahrt mit einem Traditionskanu.

Höhepunkte

  • Panorama-Aussicht auf den Waterton Lake
  • Kanadische Geschichte in Fort Steele erleben
  • 2 Nächte in Lake Louise
  • Reitausflug auf einer Ranch
  • Head-Smashed-in-Buffalo-Jump (UNESCO)

Das Besondere dieser Reise

  • Bärenbeobachtung auf Vancouver Island inklusive
  • Mit First Nations-Angehörigen im Traditionskanu paddeln

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 08.07.2022 26.07.2022 auf Anfrage Deutsch sprechende Reiseleitung
Sondertermin Calgary Stampede inkl. 1 Zusatznacht in Calgary zu Beginn
Buchen Anfragen
B 19.08.2022 05.09.2022 auf Anfrage Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 07.09.2022 24.09.2022 auf Anfrage Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Holger Howind und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1100 EUR
Walbeobachtung in Victoria auf Anfrage
Zusatzübernachtung in Vancouver auf Anfrage

Reiseverlauf

* diese Termine haben einen abweichenden Reiseverlauf
  • Das Stadtzentrum von Calgary bei Nacht

    1. Tag: Ankunft in Calgary

    Individuelle Anreise nach Calgary und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • Blick vom Head-Smashed-In-Buffalo-Jump in die Prärie

    2. Tag: Calgary – Waterton-Nationalpark 1×F

    Nach einer kurzen Rundfahrt in Calgary fahren Sie Richtung Süden. In der Nähe von Fort McLeod liegt das UNESCO-Welterbe Head-Smashed in-Buffalo-Jump, wo Sie einiges über die Büffeljagden der First Nations erfahren. Übernachtung im Hotel.

  • Prince of Wales Hotel, Waterton-Lakes-Nationalpark

    3. Tag: Waterton-Nationalpark: Wanderung 1×(F/M (LB))

    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Nationalparks an der Grenze zu den USA, der zusammen mit dem Glacier-Nationalpark auf der anderen Seite den Waterton-Glacier-International Peace Park bildet. Sie unternehmen heute eine längere Wanderung, um die dramatische Landschaft hautnah zu erleben. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h, 450 m↑↓, 11 km).

  • Fort Steele Heritage Town (Museumsodrf) vor der Silhouette des Mount Fisher

    4. Tag: Waterton NP – Radium Hot Springs 1×F

    Nach Überquerung des Hauptkamms der Rocky Mountains erreichen Sie das Museumsdorf Fort Steele im Tal des Columbia River, in dem Sie die Pionierzeit nachempfinden können. Nach einem Spaziergang am Columbia Lake können Sie sich schon auf die heißen Quellen von Radium Hot Springs freuen. Übernachtung im Hotel.

  • Wanderer genießen das Bergpanorama, Mount Charles Stewart, Banff NP

    5. Tag: Radium Hot Springs – Lake Louise 1×(F/M (LB))

    Der Kootenay-Nationalpark steht immer etwas im Schatten seines bekannten Nachbarn Banff. Sie erkunden dieses Kleinod auf einer Wanderung zum Stanley Glacier. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 360 m↑↓, 10 km).

  • Kanu auf dem Lake Louise, Banff-Nationalpark

    6. Tag: Lake Louise: Wanderung 1×(F/M (LB))

    Die beiden traumhaften Seen Lake Louise und Moraine Lake stehen als Ikonen für die kanadische Natur. Sie wandern durch das Larch Valley und genießen dabei grandiose Aussichten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h, 750 m↑↓, 11 km).

  • Glacier Skywalk, Jasper-Nationalpark

    7. Tag: Lake Louise – Jasper 1×(F/M (LB))

    Der Icefields Parkway zwischen Banff und Jasper ist eine wahre Traumstraße. Sie steuern die schönsten Aussichtspunkte bis zum berühmte Columbia-Eisfeld an und machen auf einer Wanderung zur Parker Ridge auch einen Abstecher in die Wildnis. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1h, 250 m↑↓, 3 km).

  • Mountains at Maligne Lake. / Montagnes bordant le lac Maligne

    8. Tag: Jasper NP: Maligne Canyon 1×F

    Der Tag beginnt mit einer Wanderung entlang des Maligne Canyon. Die tiefe, enge Schlucht bietet dramatische Einblicke in die Kraft des Wassers. Natürlich werfen Sie auch einen Blick auf den berühmte Maligne Lake und den Medicine Lake. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2-3h, 50 m↑↓, 8 km).

  • Helmcken Falls, Wells Gray Provincial Park, BC

    9. Tag: Jasper – Wells Gray Park 1×(F/M (LB))

    Auf der Fahrt nach Westen passieren Sie den mächtigen Mount Robson. Im Wells Gray Park erkunden Sie am Nachmittag die eindrucksvollen Helmcken Falls. Übernachtung im Hotel.

  • Graslandschaft am Napier Lake südlich von Kamloops  in Zentral-British Columbia

    10. Tag: Wells Gray Park – Kamloops 1×(F/M (LB))

    Heute gelangen Sie in das Ranchland im Herzen British Columbias. Sie besuchen eine der Ranches und unternehmen einen zünftigen Reitausflug. Übernachtung im Hotel.

  • Ausblick auf die umliegenden Berge in Whistler

    11. Tag: Kamloops – Whistler 1×F

    Durch die Küstenberge fahren Sie in den Wintersport- und Olympiaort Whistler. Nach einer kurzen Wanderung durch einen Wald mit alten Zedernbäumen haben Sie freie Zeit, um durch die Stadt zu bummeln. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2h, 180 m↑↓, 5 km).

  • Peak2Peak Alpine Experience, Whistler-Blackcomb Mountains

    12. Tag: Whistler: Wanderung 1×(F/M (LB))

    Eine Gondelfahrt bringt Sie auf den Whistler Mountain, von wo aus Ihre Wanderung durch die alpine Landschaft startet. Die Aussichten vom Trail auf die tiefer liegenden Seen und die wilde Bergwelt des Garibaldi-Provinzparks in der Ferne sind überragend. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3-4h, 400 m↑↓, 10 km).

  • Sea to Sky Highway

    13. Tag: Whistler – Tofino/Ucluelet 1×F

    Aus den Bergen hinab an die Küste führt Ihre Fahrt auf dem spektakulären Sea-to-Sky-Highway zum Howe Sound, einen wunderschönen Fjord. An dessen Mündung setzen Sie mit der Fähre nach Vancouver Island über. Auf dem Weg an die Westküste der Insel werden Sie auf einem Spaziergang die bis zu 800 Jahre alten Douglas-Bäume im Cathedral-Cove-Park begeistern. Übernachtung im Hotel in Ucluelet bei Tofino.

  • Grizzly-Familie am Ufer

    14. Tag: Tofino: Bärenbeobachtung 1×F

    Kanada und Bären – das gehört irgendwie zusammen. Mit einem Boot unternehmen Sie deshalb heute einen Ausflug entlang der Küste, um Bären zu entdecken und zu beobachten, wenn sie am Ufer nach Essbarem suchen. Vor oder nach dem Ausflug ist noch Zeit, um den Pacific-Rim-Nationalpark zu Fuß zu erkunden. Die ausgedehnten Strände und der bis an die Küste reichende Regenwaldvegetation werden Sie begeistern. Übernachtung wie am Vortag.

  • Moderne Totempfähle in Duncan, Vancouver Island

    15. Tag: Tofino/Ucluelet – Victoria 1×F

    Auf dem Weg in die Hauptstadt British Columbias besuchen Sie in Duncan eine erstaunliche Ansammlung von Totempfählen. Victoria lernen Sie anschließend auf einem Stadtrundgang kennen. Übernachtung im Hotel.

  • Küstenlinie von Vancouver Island

    16. Tag: Victoria – Vancouver 1×F

    Vor der Küste Vancouver Islands lassen sich sehr gut Wale beobachten (optional). Nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt bietet der East-Sooke-Provinzpark spektakuläre Küstenlandschaft, die Sie auf einer Wanderung erleben. Am späten Nachmittag Fährfahrt nach Vancouver und Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3-4h, 100 m↑↓, 10 km).

  • Von First Nations geführte Kanutour auf dem Burrard Inlet bei Vancouver

    17. Tag: Vancouver: Kanufahrt 1×F

    Sie besuchen den Stanley Park und die Harbourfront mit der berühmten Segel-Silhouette des Canada Place, bevor Sie zum Abschluss der Reise etwas außerhalb der Stadt noch einmal etwas Besonderes erleben, wenn Sie mit Angehörigen der lokalen First Nation in traditionellen seetüchtigen Kanus über einen Fjord paddeln. Übernachtung im Hotel.

  • Canada Place im Hafen von Vancouver

    18. Tag: Abreise 1×F

    Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen und individuelle Heim- oder Weiterreise.

Enthaltene Leistungen ab Calgary/an Vancouver

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fährüberfahrten Vancouver – Vancouver Island und zurück
  • Bootsfahrt zur Bärenbeobachtung in Tofino
  • Reitausflug auf einer Ranch
  • Durch Angehörige der First-Nations geführte Kanufahrt
  • Alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • 17 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 17×F, 7×M (LB)

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; eTA-Registrierung (ca. 7 CA$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Panorama-Aussicht auf den Waterton Lake
  • Kanadische Geschichte in Fort Steele erleben
  • 2 Nächte in Lake Louise
  • Reitausflug auf einer Ranch
  • Head-Smashed-in-Buffalo-Jump (UNESCO)

Das Besondere dieser Reise

  • Bärenbeobachtung auf Vancouver Island inklusive
  • Mit First Nations-Angehörigen im Traditionskanu paddeln

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 7, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Die aufgeführten Wanderungen werden in der Regel durchgeführt, der Reiseleiter entscheidet aber stets nach Wetterbedingungen und der Zusammensetzung der Gruppe. Änderungen im Wanderprogramm bleiben vorbehalten.

Anforderungen

Diese Reise ist für jeden mit normaler Kondition geeignet. Die Wanderungen dauern zwischen 1 und maximal 6 Stunden.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Kanada

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen aber Öffnung steht unmittelbar bevor bzw. ist zu erwarten
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Zusatzinformationen:

Für Kanada besteht derzeit grundsätzlich eine Einreisesperre. Ausgenommen davon sind kanadische Staatsangehörige und Personen mit permanentem Aufenthaltsstatus (einschließlich einer gültigen Bestätigung des Rechts zum Daueraufenthalt, die am oder vor dem 18. März 2020 erteilt wurde) sowie deren engste Familienangehörige (Ehe-, Lebenspartner, Eltern und Kinder), die die familiäre Beziehung erfahrungsgemäß bereits beim Boarding eines Fluges nach Kanada durch aussagekräftige Unterlagen nachweisen müssen. Die kanadische Regierung informiert in einer Übersicht u.a., ob und unter welchen Voraussetzungen eine Einreise zu Besuchszwecken für Familienangehörige möglich ist. Auch Personen, die zum Zweck der Erwerbstätigkeit oder des Studiums mit einer gültigen Arbeits- bzw. Studiengenehmigung einreisen, sind von der Einreisesperre ausgenommen. Ob im Einzelfall eine Einreise nach Kanada möglich ist, kann auf dieser Webseite überprüft werden. Die deutschen Auslandsvertretungen in Kanada haben keinen Einfluss auf die Einreiseentscheidungen kanadischer Behörden.

Alle Reisenden ab fünf Jahren, ungeachtet ihrer Staatsangehörigkeit, müssen der jeweiligen Fluggesellschaft bzw. bei Einreise auf dem Landweg den Grenzbeamten, gegenüber ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das  nicht älter als 72 Stunden vor der geplanten Abreise (bzw. bei Einreise auf dem Landweg vor der voraussichtlichen Einreise) sein darf. Reisende, die ein positives Testergebnis haben, bei der die Probe zwischen 14 und 90 Tagen vor der Einreise genommen wurde, erfüllen ebenfalls die Test-Anforderungen vor der Einreise.

Alle Reisenden müssen sich zusätzlich bei Einreise am jeweiligen internationalen Flughafen bzw. bei Einreise auf dem Landweg am Grenzübergang einem PCR-Test unterziehen. Anschließend müssen sie sich in der Regel für drei Tage bzw. bis zum Vorliegen des Testergebnisses in ein von der kanadischen Regierung zugelassenes Hotel begeben. Der Rest der 14-tägigen Quarantäne muss, auch bei erneutem negativem PCR-Testergebnis, am Reiseziel verbracht werden. Gegen Ende der Quarantäne müssen alle Reisenden einen von der kanadischen Regierung bereitgestellten COVID-19-Schnelltest als Selbsttest vornehmen.

Mit Wirkung vom 6. Juli 2021 tritt die erste Phase geplanter Erleichterungen für die Einreise vollgeimpfter Reisender in Kraft. Die Regelungen sehen einen Wegfall der auf Bundesebene geltenden Quarantänepflicht einschließlich der dreitägigen bisher verpflichtenden Hotelquarantäne vor. Die kanadische Regierung rät Reisenden, sich ergänzend über abweichende Regelungen in den jeweiligen Provinzen zu informieren. Reisende müssen einen Impfnachweis in Papier- oder digitaler Form in englischer oder französischer Sprache bzw. in amtlicher Übersetzung vorlegen.

Vollständig geimpfte Personen sind vom Erfordernis eines weiteren COVID-19-Tests am achten Tag nach der Einreise befreit. Die neuen Regelungen gelten nur für Personen, die spätestens 14 Tage vor Einreise nach Kanada die letzte erforderliche Dosis eines bzw. einer Kombination aus von der kanadischen Regierung anerkannten Impfstoffes erhalten haben. Alle Reisenden unterliegen weiterhin den geltenden Einreisebeschränkungen sowie der doppelten Testpflicht - vor und bei der Einreise.

Quelle: Auswärtiges Amt