DIAMIR-News & Aktuelles aus aller Welt

Pilotreise nach Tansania

21. Juli 2020 Teilen

Liebe Reisefreunde,

unser Kollege Heiko Schierz konnte Anfang Juli nach langer Zeit endlich wieder nach Afrika reisen. Wie er die Anreise zum Kilimanjaro Airport und die Einreise nach Tansania erlebt hat, berichtet er Ihnen selbst:

„Nun geht es endlich los. Auf nach Tansania. Wie wird der Flug dorthin sein? Wieviele zusätzliche Kontrollen werde ich passieren müssen? Wie werde ich in Tansania erwartet und wie erlebe ich dieses Mal die Safari?

Viele Fragen gingen mir durch den Kopf. Die Anreise nach Frankfurt erfolgte mit der Bahn. Die Flugverbindungen am Frankfurter Flughafen sind im Moment immer noch spärlich, deshalb war auch zum Abend dort gähnende Leere. Normal startet dort alle 5 Minuten ein Flugzeug – jetzt gerade mal ungefähr zwei Mal pro Stunde. Pünktlich hob die Maschine der Ethiopian Airlines ab. Der Airbus 350 war höchstens 20% belegt. Hier hatte quasi jeder Passagier eine Dreierreihe für sich.

Am Flughafen Addis Abeba erfolgte eine Temperaturmessung per Infrarotkamera – das wird bereits seit Jahren so praktiziert und man bekommt das auch gar nicht mit. Auch dieser Flughafen ist sonst immer gut gefüllt - nun findet man dort viel Platz und gute Ausweichmöglichkeiten. Der Flieger in Richtung Kilimanjaro Airport, dieses Mal ein Boeing Dreamliner, war zu 40% belegt.

Vom Flieger sah ich bereits zweieinhalb Stunden später den schneebedeckten Gipfel des höchsten Berges Afrika. Ich stieg aus dem Flugzeug aus und ich roch diesen einzigartigen Geruch Afrikas – ich fühlte mich sofort wohl. Aber nun musste ich erst noch das Einreiseprozedere hinter mich bringen. Nach einer erfolgreichen Körpertemperaturmessung (Infrarot) sowie der Überprüfung der Gesundheitsangaben (habe bereits im Flugzeug ein Papier ausfüllen müssen) habe ich das Einreisevisum noch fix beantragt und war dann nach ca. 40 Minuten inkl. meines Gepäckes draußen.

Das Wiedersehen mit Khalelu, meinem Guide vom letzten Herbst, war großartig. Der Abend klang mit der ein oder anderen Flasche kühlem Kilimanjaro Bier am Fuße des Mount Merus in der African View Lodge aus. Alles in allem klappte die An- und Einreise nach Tansania hervorragend. Es lief komplett alles sehr rücksichtsvoll und sicher ab. Ich war positiv überrascht.“

Ihr Heiko Schierz
Verkauf & Beratung Kenia, Tansania

Unser Ziel ist es nicht nur, dass Sie Ihre DIAMIR-Reise unbeschwert und sorgenfrei antreten, sondern vor allem auch genießen können. Wir besinnen uns auf unsere Stärken, die seit jeher das Reisen mit DIAMIR ausmachen.

  • Tansania

    Lodgesafari und Sansibar

    Erstklassige Komfortsafari in den schönsten Nationalparks und tropische Inselträume

    ab 3490 EUR inkl. Flug
    • Dauer 14 Tage
    • 4–7 Teiln. Teilnehmer
    • leicht
    • Bewertungen
    • TANLTC