Chile • Bolivien • Peru

Auf Fotosafari in den Andenstaaten

Fotoreise mit Steffen Hoppe

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person auf Anfrage
Dauer 17 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode CHIFO1

Bunte Dörfer inmitten grüner Oasen, trockene Hochwüsten und brodelnde Geysire, unendliche Weiten im größten Salzsee der Welt, aufragende Säulenkakteen und bunte Lagunen, die von tausenden pinkfarbenen Flamingos bevölkert sind – für all diese eindrucksvollen Motive steht die abwechslungsreiche Region der Andenstaaten. Bei einer Bootsfahrt auf dem Titicacasee schwelgen Sie in einer Fülle an Motiven: Vergletscherte Sechstausender der Königskordillere vor der malerischen Kulisse des höchstgelegenen schiffbaren Sees der Erde. Schließlich steht mit Machu Picchu ein fotografischer Höhepunkt auf dem Programm. Majestätisch eingerahmt von den umliegenden Bergen, thront die ehemalige Inkafestung versteckt in den Anden. Sie haben genügend Zeit, sich in Ruhe der Fotografie aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Lichtstimmungen zu widmen.

Ihre Fotoreiseleitung

Steffen Hoppe ist leidenschaftlicher Fotograf und als Reiseleiter sowie Vortragsreferent unterwegs. Seine Passion ist es, den Geschichten der Menschen zu lauschen. Mehr über ihn erfahren Sie hier.

Höhepunkte

  • Faszinierende Kontraste: drei Länder Südamerikas in einer Fotoreise
  • Vulkane, Lagunen und Flamingos in der Atacama-Wüste und im Andenhochland
  • Unendliche Weiten im größten Salzsee der Welt – Salar de Uyuni
  • Einmaliges Panorama auf der Isla del Sol im Titicacasee
  • Zauberhafte Inkastadt Machu Picchu (UNESCO)

Termine

  • X geschlossen
von bis Preis p.P. weitere Informationen
X 20.09.2019 06.10.2019 5690 EUR EZZ: 560 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Steffen Hoppe
Erste Anmeldungen liegen vor
Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Christian Leistner und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Freitag, den 20.09.2019

    Flug nach Santiago de Chile.

  • Der Berg Santa Lucia bietet einen tollen Ausblick auf Santiago de Chile

    2. Tag: Santiago de Chile

    Samstag, den 21.09.2019

    Ankunft und Transfer zum Hotel. Der Tag steht Ihnen zur Erholung vom Langstreckenflug oder für erste individuelle Streifzüge zur Verfügung. Ein herrlicher Ausblick auf die Stadt und die Anden bietet sich Ihnen vom Cerro San Cristobal oder vom Cerro Santa Lucia. Übernachtung im Hotel.

  • Bizarre Landschaft im Mondtal

    3. Tag: Santiago de Chile – Atacama 1×F

    Sonntag, den 22.09.2019

    Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen und Sie fliegen in Richtung Norden nach Calama. Transfer nach San Pedro de Atacama, ein ungewöhnlich buntes Dorf inmitten einer grünen Oase. Am Nachmittag fahren Sie ins Mondtal, um den Sonnenuntergang in dieser bizarren, mondähnlichen Landschaft mit ihren leuchtenden Farben zu genießen. Seltsame Felsformationen und der Vulkan Licancabur im Hintergrund machen diesen Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis. Übernachtung im Hotel.

  • El Tatio Geysire

    4. Tag: San Pedro de Atacama 1×F

    Montag, den 23.09.2019

    Der heutige Tag steht Ihnen für fotografische Erkundungen zu Ihrer freien Verfügung. Verschiedene Ausflüge stehen zur Auswahl, darunter am frühen Morgen zu den fauchenden Geysiren von El Tatio oder zum Salar de Atacama mit seinen zahlreichen Flamingos. Übernachtung wie am Vortag.

  • Rotgefärbte Laguna Colorada

    5. Tag: Lagunen des Hochlandes 1×(F/M/A)

    Dienstag, den 24.09.2019

    In Hito Cajon überqueren Sie die Grenze. Per Allradfahrzeug geht es hinein in die grandiose und zugleich surreale Landschaftsszenerie des bolivianischen Hochlands. Die von Vulkanen umrahmten Lagunen, wie die Laguna Verde und Laguna Colorada, scheinen dem Pinsel eines Künstlers entsprungen zu sein. Auch das höchstgelegene Geysirfeld Sol de Mañana bietet mit seinen aufsteigenden Dampfsäulen ein spannendes Fotomotiv. Übernachtung im Hotel auf ca. 4500 m.

  • Vicuñas an der Laguna Blanca

    6. Tag: Lagunen des Hochlandes 1×(F/M/A)

    Mittwoch, den 25.09.2019

    Ihr Weg führt Sie weiter in Richtung Norden. Zahlreiche Lagunen reihen sich auf wie an einer Perlenkette: Laguna Charkota, Laguna Hedionda und Laguna Cañapa sind nur einige Namen. Die Landschaft ändert sich hinter fast jedem Hügel. Unterwegs begegnen Ihnen immer wieder Flamingos und Lamas, mit etwas Glück auch Viscachas (Andenhasen) und Andenfuchs. Am Nachmittag erreichen Sie San Juan, ein Dorf mitten in der Wüste Los Lipez. Übernachtung im einfachen Hotel (mit Gemeinschaftsbad) auf ca. 3700 m. Übernachtung im Hotel.

  • Per Mietwagen am Salar de Uyuni

    7. Tag: Salar de Uyuni – La Paz 1×(F/M)

    Donnerstag, den 26.09.2019

    Sie durchqueren die höchstgelegene und größte Salzwüste der Welt (3600 m): den Salar de Uyuni. Luftspiegelungen und Salzkristalle sorgen für faszinierende optische Täuschungen und geben ein spektakuläres Fotomotiv ab. Anschließend besuchen Sie die Insel Incahuasi, welche mitten im Salzsee liegt und mit bis zu 10 m hohen Riesenkakteen bewachsen ist. Am Abend fliegen Sie nach La Paz.

  • La Paz mit dem Hausberg Illimani

    8. Tag: La Paz 1×F

    Freitag, den 27.09.2019

    Bei einem Rundgang durch den höchstgelegenen Regierungssitz der Welt erfahren Sie allerhand Interessantes und entdecken allerlei Kuriositäten auf dem berühmten Hexenmarkt. Außerdem sollten Sie sich eine Fahrt mit dem Teleferico nicht entgehen lassen. Das größte urbane Seilbahnnetz der Welt bietet neben einer hervorragenden Art der Fortbewegung über die steilen Hänge auch einen spektakulären Panoramablick. Übernachtung wie am Vortag.

  • Sonnenuntergang am Titicacasee

    9. Tag: Titicacasee 1×F

    Samstag, den 28.09.2019

    Ihr heutiges Ziel ist Copacabana am Ufer des Titicacasees. Das Städtchen ist einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtsorte Südamerikas. Der Besuch der Wallfahrtskirche ist nicht nur für Pilger interessant. Übernachtung im Hotel.

  • Titicacasee

    10. Tag: Titicacasee – Isla del Sol 1×(F/M)

    Sonntag, den 29.09.2019

    Per Boot gelangen Sie auf die Isla del Sol, einem in der Mythologie der Inka wichtigen Ort. Der Legende nach soll hier der erste Inka den Fluten des Titicacasees entstiegen sein, was die Insel zum Ursprung des später riesigen Inkareiches macht. Stärken Sie sich bei einem Aptapi, einem landestypischen Mittagessen mit verschiedenen Kartoffeln, bevor Sie zu einer Wanderung über die Insel aufbrechen (Gehzeit ca. 2-3h). Vom höchsten Punkt aus genießen Sie einen herrlichen Panoramablick auf den See und die Andenkordillere im Hintergrund. Am Abend bringt Sie das Boot zurück nach Copacabana. Übernachtung wie am Vortag.

  • Farbenfrohe Webarbeiten

    11. Tag: Titicacasee – Puno – Uros-Inseln 1×F

    Montag, den 30.09.2019

    Mit dem öffentlichen, komfortablen Bus fahren Sie nach Kasani an der peruanischen Grenze und von dort weiter bis nach Puno. Am Nachmittag besuchen Sie die schwimmenden Schilfinseln der Uros. Übernachtung im Hotel.

  • Grabtürme von Sillustani

    12. Tag: Ruinenstätte von Sillustani – Cusco 1×F

    Dienstag, den 01.10.2019

    Sillustani befindet sich vor einer atemberaubenden Naturkulisse und beherbergt die Grabstätte dreier Kulturen. Nach dem Besuch fahren Sie zum Flughafen von Juliaca und fliegen nach Cusco. Die Stadt ist gleichermaßen durch ihre Schönheit und kulturelle Bedeutung interessant. Während eines Rundgangs sehen Sie die wichtigen Gebäude der Inka- und Kolonialzeit. Übernachtung im Hotel.

  • Ruinen von Sacsayhuaman bei Cusco

    13. Tag: Cusco – Heiliges Tal 1×F

    Mittwoch, den 02.10.2019

    Am Vormittag besichtigen Sie die Ruinenanlage von Sacsayhuaman oberhalb von Cusco. Im Anschluss fahren Sie in das Heilige Tal nach Pisac. Wer sich fit fühlt, erklimmt den Weg zum imposanten Ruinenkomplex oberhalb der Stadt, von wo aus sich Ihnen ein erstklassiger Blick über das Tal eröffnet. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ollantaytambo. Übernachtung im Hotel.

  • Inkastadt Machu Picchu

    14. Tag: Ollantaytambo – Machu Picchu 1×F

    Donnerstag, den 03.10.2019

    Am Morgen besuchen Sie die den eindrucksvollen Sonnentempel. Die Ruinenanlage ist für ihre riesigen, aufrecht stehenden Steinquader berühmt. Eine Zugfahrt durch das Urubamba-Tal und den immergrünen Regenwald bringt Sie nach Aguas Calientes. Per Bus gelangen Sie zum über dem Tal thronenden Ruinenkomplex von Machu Picchu. Bei einer Führung durch die Anlage tauchen Sie ein in die Geschichte des Ortes und lassen sich von der Mystik längst vergangener Zeiten anstecken. Am Abend Rückkehr nach Aguas Calientes. Übernachtung im Hotel.

  • Ausblick von Iglesia San Blas auf Cusco

    15. Tag: Aguas Calientes – Cusco 1×F

    Freitag, den 04.10.2019

    Optional ist heute ein zweiter Eintritt nach Machu Picchu möglich. Den Sonnenaufgang innerhalb der Ruinenanlage zu erleben, ist ein einmaliges Spektakel. Per Zug und Bus gelangen Sie zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel.

  • 16. Tag: Cusco und Rückflug 1×F

    Samstag, den 05.10.2019

    Der Vormittag steht Ihnen für letzte fotografische Exkursionen zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

  • 17. Tag: Ankunft

    Sonntag, den 06.10.2019

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage) nach Santiago de Chile und zurück von Cusco mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Steffen Hoppe
  • Flüge Santiago de Chile – Calama, Uyuni – La Paz und Juliaca – Cusco in Economy Class
  • Alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • Bootsfahrt auf dem Titicacasee
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 14 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 4×M, 2×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Faszinierende Kontraste: drei Länder Südamerikas in einer Fotoreise
  • Vulkane, Lagunen und Flamingos in der Atacama-Wüste und im Andenhochland
  • Unendliche Weiten im größten Salzsee der Welt – Salar de Uyuni
  • Einmaliges Panorama auf der Isla del Sol im Titicacasee
  • Zauberhafte Inkastadt Machu Picchu (UNESCO)

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Zusatzinformationen

Bitte beachten Sie, dass Bolivien ein sehr ursprüngliches Reiseland ist und deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit von europäischem Standard entfernt. Kleine Tourenänderungen aufgrund von beispielsweise nicht passierbaren Straßen sind im Reiseteil Bolivien möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme